Schule : Mini-WM der Internationalen Schulen

Wir haben den Pokal. Spieler Peter Young (l.) und Teamchef Jan Hartwig. Foto: privat
Wir haben den Pokal. Spieler Peter Young (l.) und Teamchef Jan Hartwig. Foto: privat

Es war wie eine Mini-Fußball-WM: Am Wochenende trafen sich Schüler von zehn Internationalen Schulen aus ganz Deutschland zum „German International School Sports Tournament“ (GISST) der Elf- bis 14-Jährigen – dieses Jahr ausgerichtet von der Berlin International School (BIS). Die Teams, unter anderem aus Stuttgart, Dresden und Erlangen, übernachteten bei Gasteltern oder in einer Jugendherberge, berichtet Organisator Frank Jordan, Sportkoordinator der BIS. Das BIS-Team von Trainer Jonathan Ruffer gewann das Finale mit 4:0 gegen Frankfurt, „der Jubel war unbeschreiblich“. Der Fairplay Pokal ging nach Leipzig. Die BIS-Highschool-Girls wurden beim Turnier in der Berlin British School Turnierdritte. Am Wochenende haben jetzt die U-14-Mädchen ihr Turnier in Kleinmachnow. GISST-Turniere gibt es in verschiedenen Sportarten. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar