Schule : Mit automatisiertem Schaltgetriebe Neu für die 1,4-Liter-Versionen des kompakten Mazda2

-

Warum unbedingt schalten, wenn der Gangwechsel auch automatisch geht. Und vor allem dann, wenn das Getriebe dafür ein automatisiertes Schaltgetriebe ist, das nicht viel mehr Sprit verbraucht, wie klassische Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler. Immer mehr Hersteller statten insbesondere kompaktere Modelle heute mit solchen automatisierten Getrieben aus, bei denen man den Gangwechsel durch Antippen an den Schalthebel aktiviert oder aber die Gangwahl einer elektronischen Steuerung überlässt. Neu in der Szene ist jetzt Mazdas Kompaktwagen Mazda2, der in ganz Europa mit einem neuen automatisierten Schaltgetriebe (ASM für Automatikschaltmodus/manueller Schaltmodus) angeboten wird. Dieses neue Getriebe gibt es sowohl für den 1,4Liter-Benziner als auch den 1,4 Liter Turbodiesel mit Common Rail.

Das neue System hat eine Kupplungsautomatik, die von einem Elektromotor betätigt wird, während zwei weitere Elektromotoren die Gänge schalten. Ein Display in der Instrumententafel zeigt sowohl im manuellen Schaltmodus als auch im Automatikmodus an, welcher Gang gerade aktiviert ist. Im Unterschied zu den meisten automatisierten Schaltgetrieben hat das des Mazda2 drei Gassen. In der rechten liegen Leerlauf und Rückwärtsgang, in der linken werden die Gänge automatisch geschaltet und in der Gasse kann der Gangwechsel vom Fahrer selbst vorgenommen werden. Die „intelligente" Elektronik sorgt dafür, dass ein vom Fahrer ausgelöster Gangwechsel nur dann erfolgt, wenn die augenblicklichen Fahrbedingungen dies zulassen. Schäden am Getriebe werden so vermieden.mm

19-Zoll-Winterreifen für

bis zu 270 km/h

Nokian Tyres bietet seinen derzeit „schnellsten Winterreifen" der Welt, den Nokian WR in der Geschwindigkeitsklasse W (bis 270 km/h) jetzt auch im großen 19-Zoll-Format als 235/35 R19W an. Zusammen mit der bereits früher eingeführten Dimension 235/50 R 18 W passen diese extrem schnellen Winterreifen nun auf Fahrzeuge wie die Audi A3, A4, A6, A8, TT, RS4, S6, die BMW 3er, 7er, Z3, Mercedes C-, E-, S-Klasse, SLK, CLK, VW Phaeton sowie auf Ford-, Opel-, Toyota-, Jaguar- und Volvo-Modelle. Der Nokian WR erzielte zahlreiche gute Testergebnisse und zeichnet sich durch schnelles Anpassen an die rasch wechselnden Straßen- und Witterungsverhältnisse, guten Grip in allen winterlichen Fahrsituationen und hervorragendes Handling bei hohen Geschwindigkeiten sowie ein leises Abrollgeräusch aus.

Auch normale Wagen finden im breiten Sortiment von 42 Größen von 14 bis 18 Zoll der Geschwindigkeitsklassen T (bis 190 km/h), H (bis 210 km/h), V (bis 240 km/h) bis W (bis 270 km/h) ihre Dimension. Zu seinen besonderen Eigenschaften gehört eine integrierte Glatteiswarnung Ein Infoknopf an der Flanke verfärbt sich bei Frost von grün zu Schwarz. Ein Verschleißwarnsystem gibt außerdem das Restprofil in Millimetern an. Der Nokian WR besteht aus einer neuartigen sehr abriebfesten und zugleich rollwiderstandsarmen High Dispersion-Vollsilicamischung, die auf hohe und niedrige Temperaturen sowie trockene und nasse Fahrbahnen aktiv reagiert. mm

Mehr Druck für Winterreifen

Immer mehr Autofahrer setzen auf Sicherheit, rüsten ihre Fahrzeuge in der nassen und kalten Jahreszeit auf M+S-Reifen um. Denn die haben auf Schnee, Matsch und Eis eine bessere Haftung und führen zu kürzeren Bremswegen. Damit ihre guten Eigenschaften voll zum Tragen kommen, sollten Winterreifen allerdings etwas mehr Druck bekommen. In der Regel sind das 0,2 bar. Den genauen Wert findet man in der Betriebsanleitung. Und natürlich muss das Profil in Ordnung sein. Wer gebrauchte Winterreifen montiert, sollte auf ausreichendes Profil achten. Unter 4,0 mm geht, auch wenn man Reifen bis zu 1,6 mm abfahren darf, der spezielle Winterreifen-Grip auf Matsch und Schnee weitgehend verloren. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben