Schule : Mit dem Symbol der Sonne

-

Autos bauen die Unternehmen, die zum Konzern des japanischen Automobilbauers Nissan – dem Allianzpartner der französischen Marke Renault gehören, bereits seit 1912. Doch der Name Nissan taucht erst 1934 auf. Damals nämlich ordnete der Tobata Imono Konzern, der zwei Jahre vorher den japanischen Automobilbauer DAT übernommen hatte, seine Firmengruppe neu. Und als die für die Fertigung von Personenwagen in Yokohama 1933 gegründete Jidosha Seizo Company mit der Nihon Sangyo Co. fusionierte, entstand als Kurzform von Nihon Sangyo der Name Nissan. Und Nissan sollte sich in den Sechzigern sogar zu Japans größtem Automobilbauer entwickeln, der seine Fertigung und vor allem seine Exporte zusehends vergrößerte und 1972 auch auf dem deutschen Markt antrat.

Seine Autos trugen damals allerdings noch den Markennamen Datsun. Und damit ist ein Rückblick auf die ersten japanischen Autos unumgänglich. Es waren die drei Herren Den, Aoyama und Takeuchi, die 1912 unter tätiger Mitwirkung des in Amerika ausgebildeten Ingenieurs Masujiro Hashimoto den ersten Prototyp eines leichten Personenwagens auf die Räder gestellt hatten. Den nannten sie nach den Anfangsbuchstaben ihrer Familiennamen DAT.

Eine sehr praktische Lösung, wie sich bald herausstellte. Denn diese drei Buchstaben stehen in der japanischen Sprache für Hase. Und da in jenen Jahren Autos unbedingt eine Kühlerfigur brauchten, wurde der für die ersten Produktionsjahre zum Kühlersymbol der DAT Autos.

Deren Hersteller Kaishinsha Motor Car Works in Tokio wuchs beständig, nannte sich seit 1925 DAT Automobile Co., baute neben Personenwagen vor allem Lastwagen, zog um nach Osaka und fusionierte 1926 mit dem Automobilbauer Jitsuyo Jidosha Co und baute bis zu Beginn der Dreißiger fast nur noch Lastwagen.

Erst als DAT 1931 zu Tobata Imono kam, entstand der Prototyp eines neuen Personenwagens – der Datson 91. Datson bedeutete so viel Sohn des DAT, wurde aber in Anlehnung an das alte japanische Symbol der Sonne schon ein Jahr später in Datsun geändert.

Die Namen Datsun und seit 1934 auch Nissan wurden zeitweise nach einem wenig durchschaubaren Muster parallel benutzt. Allerdings in Kombination mit den gleichen Farben, nämlich Rot, Blau und Weiß. Dabei steht der rote Kreis für die aufgehende Sonne und für Aufrichtigkeit und symbolisiert zugleich Japan als Land der aufgehenden Sonne, während Blau für die Farbe des Himmels steht. Mit diesem Markenzeichen verbindet sich das Motto „Aufrichtigkeit bringt Erfolg“. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar