Nachhilfe : Schüler unterstützen Schüler

In Neukölln startete neues Nachhilfeprojekt.

Baran Celik blickt ein wenig gelangweilt auf die grüne Tafel vor ihm. Die ist vollgeschrieben mit Rechenaufgaben. 100 Euro mal zehn, was macht das? Tausend Euro, das weiß auch Baran. Nur ist es ihm ziemlich egal. Der 11-Jährige ist ein Bücherwurm, Mathe ist ihm schnurz. Deshalb sind, na klar, seine Noten in diesem Fach nicht die besten. Das soll sich nun ändern. Seit Anfang Oktober bekommt Baran viermal in der Woche nachmittags Nachhilfe von Oberstufenschülern der Evangelischen Schule Neukölln. Zusammen mit dem Quartiersmanagement an der Schillerpromenade startete die Schule im vergangenen Herbst das Nachhilfeprojekt, die Kiezhelfer übernahmen die lokale Nachhilfestelle „Intelligenzquelle“.

Etwa 10 000 Euro investierte das Quartiersmanagement bislang in das Projekt, das vorerst bis Ende Januar laufen soll. Im Frühjahr soll es weitergehen – abermals werden 10 000 Euro investiert. Eventuell soll das Projekt im Sommer sogar ausgeweitet werden. 17 Schüler der fünften und sechsten Klassen aus Neuköllner Schulen nehmen momentan teil. Für einen Stundenlohn von sechs Euro helfen fünf Oberstufenschüler abwechselnd bei Hausaufgaben in Mathe, Englisch und Deutsch oder bei Klausurvorbereitungen. Drei Lehramtsstudentinnen übernehmen die Aufsicht.

Für die Nachhilfestunden zahlen die Eltern der Kinder 20 Euro für zwölf Wochen. Finanziert werden davon unter anderem Unterrichtsmaterialien. Zum Beispiel die Arbeitsblätter, über denen Gülsar Bayram gerade brütet. Die 12-Jährige muss „multiplizieren üben“. Neben ihr wird Alan Youssife, 10, langsam nervös. Gleich schreibt er bei seinem Nachhilfelehrer Pascal Fröhlich, 17, ein Diktat. Das häufige Üben hat sich bei ihm schon bemerkbar gemacht: „Im ersten Diktat hatte ich 21 Fehler, im letzten nur zehn“, sagt Alan. Seinen Nachhilfelehrer freut das natürlich. „Es ist schön, dass man etwas bewirken kann“, sagt Pascal Fröhlich. Auch Quartiersmanager Henning Büchler ist begeistert von den Fortschritten der Schüler. Als Belohnung bekommt jeder Ende Januar ein Buch geschenkt. Leseratte Baran Celik wird sich freuen. Der neueste Harry Potter stand schon lange ganz oben auf seiner Wunschliste. tja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben