Schule : NACHRICHTEN  

Vertretungskräfte oft keine Lehrer

Mehr als die Hälfte der Berliner Vertretungslehrer sind keine ausgebildeten Pädagogen. Dies geht aus einer Umfrage der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hervor, die nun veröffentlicht wurde. Um langzeiterkrankte Lehrer zu ersetzen, unterrichten etwa Senioren und Studenten, die auf einen Referendariatsplatz warten. An Berliner Schulen muss derzeit etwa jede zehnte Unterrichtsstunde vertreten werden. pth

Schneller ins Referendariat

Angehende Lehrkräfte können ab sofort schneller einen Platz im Referendariat bekommen, wenn sie sich zuvor ehrenamtlich engagiert und dabei pädagogische Erfahrungen gesammelt haben. Auch für Vertretungskräfte ohne Zweites Staatsexamen, die bereits an einer Schule unterrichtet haben, verkürzt sich die Wartezeit. Dies teilte die Bildungsverwaltung am Freitag mit. Die GEW begrüßte die Neuerung. Die Bewerbungsfrist für den Einstellungstermin in das Referendariat, das im Herbst beginnt, endet am 30. März. sve

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Wer sich nach der Schule für Umwelt und Naturschutz engagieren will, kann sich ab sofort bei der Berliner Stiftung Naturschutz bewerben: Hier gibt es 180 Teilnahmeplätze für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Bezahlt werden monatlich 355 Euro. Infos: www.stiftung-naturschutz.de, Tel. 26394140. pth

Tagesspiegel-Seminare für Lehrer

Wer macht die beste Zeitung? Der Tagesspiegel veranstaltet einen Wettbewerb für Schulklassen der 4. bis 7. Jahrgangsstufe (www.tagesspiegel.de/wunderpapier). Lehrer, die mit ihren Klassen am Wettbewerb teilnehmen möchten oder sich fürs Zeitungmachen interessieren, können an einem Seminar mit Susanna Nieder, Redakteurin der Kinderseite, teilnehmen (Termine: 11. und 25. März, 16-19 Uhr). Anmeldung an wunderpapier@tagesspiegel.de D.N.

Paralympics-Zeitung vor dem Start

Wie in Athen 2004, Turin 2006 und Athen 2008 erstellt der Tagesspiegel während der Paralympics in Kanada vom 12. bis 21. März wieder die mehrsprachige Paralympics-Zeitung am Austragungsort der Spiele. Nächsten Dienstag fliegt das achtköpfige Schüler-Autorenteam aus ganz Deutschland nach Vancouver. Das Projekt wird von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung ermöglicht. Darüber hinaus ist diesmal die Unterstützung aus der Wirtschaft besondern groß: So stellt die KLM/Air France zehn Freiflüge, Karstadt den Nike-Teamdress, Aecer und Samsung leihen dem Journalistenteam Laptops und Handys. kög

Tage der offenen Tür

Hans-Böckler--Schule (OSZ für Konstruktionsbautechnik), 5.3., 10-15 Uhr, Lobeckstr. 76, Kreuzberg; Lise-Meitner-Schule (OSZ mit naturwissenschaftlichen Bildungsgängen), 6.3., 9.30-14 Uhr, Rudower Str. 184, Neukölln; Marcel-Breuer-Schule (OSZ für Holztechnik, Glastechnik und Design), 12.3., 10-13.30 Uhr, Gustav-Adolf-Straße 66, Weißensee; Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule, 17.3., 19 Uhr, Gudvanger Str. 16, Pankow. pth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben