NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Roma-Projekt wird fortgesetzt



Wegen der positiven Erfahrungen der vergangenen Wochen setzt das Bezirksamt Neukölln die Sommerschule für Roma-Kinder bis zum Ende der Ferien als Sommerfreizeit fort. Wie Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) mitteilte, wird das Projekt mit 6000 Euro aus dem Budget der Landeskommission Berlin gegen Gewalt finanziert. Die Sommerfreizeit ist am Montag in der Kita an der Treptower Straße gestartet. Die Freizeit soll fünf- bis 14-jährige Kinder aus Roma-Familien auf die Schule vorbereiten. Wie berichtet war Anfang Juli die erste Sommerschule dieser Art gestartet. Auch soziales Lernen steht auf dem Programm, etwa das Verhalten im Straßenverkehr. kba

Stipendien für die Insel Scharfenberg Für das kommenden Schuljahr vergibt Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) zum ersten Mal Stipendien für hochbegabte Schüler mit Migrationshintergrund. Sie erhalten einen Schulplatz inklusive Internatsunterbringung auf der Insel Scharfenberg. Es gibt noch einen freien Platz für die 7. Klasse und zwei freie Plätze für die 11. Klasse. Die Voraussetzungen sind unter anderem eine Gymnasialempfehlung durch die Grundschule und der Bezug von Transferleistungen. Von 8. August an steht die Schulleitung für Fragen zur Verfügung, die Schule hilft auch beim Ausfüllen der Anträge. Weitere Infos unter www.insel-scharfenberg.de. kba

0 Kommentare

Neuester Kommentar