NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Exzellente Naturwissenschaften

Die Primo-Levi-Schule in Weißensee ist als sogenannte Mint-EC-Schule ausgezeichnet worden. Damit zählt das Gymnasium zu dem Netzwerk von bundesweit 147 Schulen, die für ihre exzellente Arbeit im Bereich der Naturwissenschaften und Mathematik prämiert wurden. Die Schulen legen ihren Schwerpunkt auf diese Fächer und zeigen dabei dem Verein „Mint EC“ zufolge herausragendes Engagement. Durch die Zusammenarbeit mit Institutionen und Unternehmen werde der Unterricht systematisch weiterentwickelt und praxisorientiert gestaltet. Der Verein wird vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall, der Siemens Stiftung und der Deutschen Telekom Stiftung unterstützt, die Schirmherrschaft über das Netzwerk hat die Kultusministerkonferenz übernommen. Weitere Informationen unter www.mint-ec.de. Tsp

Streitpunkt Gemeinschaftsschule

„Ideologischer Brennpunkt“, „politische Grabenkämpfe“: Der Text, mit dem der Landeselternausschuss für heute Abend zur Podiumsdiskussion über die geplante Gemeinschaftsschule im Märkischen Viertel einlädt, ist provokant. In der Hannah-Höch-Schule (Finsterwalder Straße 56) werden die bildungspolitischen Sprecher aller Parteien mit der Reinickendorfer Bildungsstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) sowie Eltern und Lehrern von Hannah-Höch-Schule und Greenwich-Oberschule diskutieren. Wie berichtet wollen beide Schulen zur Gemeinschaftsschule fusionieren, was die CDU im Bezirk bisher verhinderte. Mit auf dem Podium sitzt auch Helmut Morent, Geschäftsführer der Firma Freiberger Lebensmittel, die bereits eine enge Kooperation mit der Gemeinschaftsschule geplant hatte. Beginn 19 Uhr. kba

Eltern lernen „Neue Medien“

Wann wird Computerspielen zur Sucht? Wie sollte man Kindern Grenzen beim Umgang mit dem Internet setzten? Viele Eltern sind in diesen Fragen unsicher, oft kennen sie selbst sich weniger gut mit elektronischen Medien aus als ihre Kinder. Die Fachstelle für Suchtprävention bietet für Eltern deshalb Kurse an, in denen sie Informationen und konkrete Verhaltenstipps bekommen. Die Kurse dauern jeweils vier Stunden und finden samstags statt. Die nächsten Termine sind am 27. August und am 19. November im Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention (Mainzer Straße 23, 1. Hof, Erdgeschoss) in Friedrichshain. Anmeldung ist erwünscht: Telefon 29 35 26 15, E-Mail: fachstelle.suchtpraevention@padev.de. kba

Blindheit als Thema im Unterricht

Der Blinden- und Sehbehindertenverein bietet für Schulen Materialien für Unterrichtsstunden zu den Themen Blindheit/Sehbehinderung, Auge/Augenkrankheiten, Gleichberechtigung/Inklusion. Schulen können kostenfreies Informationsmaterial anfordern oder einen Besuch einer blinden oder sehbehinderten Person in der Schule vereinbaren. Kontakt über Katalin Gál, Telefon 89 58 81 50, E-Mail katalin.gal@absv.de. Tsp

Polen-Reise für Lehrer

Die Senatsbildungsverwaltung bietet zusammen mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft für den Herbst eine Lehrer-Fortbildungsreise nach Polen an. Von 26. September bis 1. Oktober führt die Reise nach Warschau, Lublin, Kazimierz Dolny, Lodz und Posen. Lehrer können sich bis zum 5. September auf dem Dienstweg anmelden; das Programm ist im Internet zu finden: http://www.fortbildung-regional.de. Informationen auch bei der Deutsch-Polnischen Gesellschaft unter Telefon 401 17 67. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar