NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Europaschulen feierten Jubiläum Weitere Lehrkräfte werden finanziert



Mit einem Festakt würdigte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) vergangene Woche das 20-jährige Jubiläum der Staatlichen Europaschulen Berlin. Zu deren „Erfolgsgeschichte“ gehöre, dass einige dieser Schulen zu den „nachgefragten“ der Stadt gehören. An den insgesamt 31 Europaschulen – davon 17 Grundschulen und 14 weiterführende Schulen – wird je nach Partnersprache Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch, Italienisch, Griechisch, Türkisch, Portugiesisch und Polnisch gelernt.

Scheeres teilte anlässlich des Jubiläums mit, dass „vor dem Hintergrund der gegenwärtigen politischen Situation in Griechenland und Portugal“ ihre Verwaltung ab diesem Schuljahr die Finanzierung der portugiesischen und griechischen Lehrkräfte übernommen habe, „um ein politisches Signal zur Fortsetzung der Zusammenarbeit in einem gemeinsamen bilingualen und bikulturellen Projekt zu setzen“. Damit würden jetzt für fast alle Sprachkombinationen der Europaschulen die nichtdeutschen muttersprachlichen Lehrkräfte finanziert. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben