NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Neue Leiter in der Schulbehörde

Ein gutes Dutzend Leitungspositionen in der Bildungsverwaltung wird zum 1. April neu vergeben. Dazu gehört nach Informationen des Tagesspiegels, dass die Leiter der zwei wichtigsten Abteilungen ihre Posten untereinander austauschen: Für die Lehrerversorgung ist zukünftig Siegfried Arnz verantwortlich. Er sollte den Posten schon vor einem Jahr bekommen, was aber an einem Fehler bei der Ausschreibung gescheitert war, weshalb er kommissarisch als Leiter der Grundsatzabteilung eingesetzt worden war. Diesen Posten bekommt nun Ludger Pieper zurück, der zwischenzeitlich die Lehrerversorgung verantwortet hatte. Zudem werden wegen Pensionierungen oder wegen fachlicher Probleme etliche Schulratsposten neu besetzt – durch Versetzungen oder Beförderungen. sve

Sorgentelefone geschaltet

Am Freitag gibt es Halbjahreszeugnisse, weshalb die Bildungsverwaltung ihr Sorgentelefon schaltet (10-13 Uhr): Grundschulen: Corinna Berndt, Tel. 9022- 75329; Förderzentren: Gabriele Boldt- Mußmann, 902276346; Gymnasien: Christina Rösch, 902276356; Sekundar-/Gemeinschaftsschulen: Sabine Geschwandtner, 902275946; Berufssschulen: Eberhard Rau, 9022760988.Tsp

Drei Berliner Schulen ausgezeichnet

Die Hermann-von-Helmholtz-Schule in Gropiusstadt, die Spandauer Schule an der Haveldüne und die Reinickendorfer Bettina-von-Arnim-Schule haben die Landespreise des bundesweiten Schulwettbewerbs „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ gewonnen. Für ihr Engagement geehrt wurden zudem die Spandauer Wolfgang-Borchert-Schule und die Sekundarschule Skalitzer Straße in Kreuzberg. Der Wettbewerb der Hertie-Stiftung zeichnet Schulen aus, die Schüler in oftmals schwierigem Umfeld fördern. Die Helmholtz-Schule geht in das Rennen um den Bundessieg. svo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben