Schule :  NACHRICHTEN

Finanzspritze für freie Schulen

Zehn Millionen Euro erhalten die freien Schulen aus dem Konjunkturprogramm. Anträge können bis 23. Februar bei der Bildungsverwaltung eingereicht werden. Das Geld solle insbesondere zur Schaffung von Ganztagsangeboten, zur energetischen Sanierung und für den Ausbau der neuen Sekundarschulen genutzt werden, sagte gestern Staatssekretärin Claudia Zinke. Wie das Geld auf die über 100 Schulen verteilt wird, ist noch offen. sve

Schüler fordern freie Schulwahl

Der Landesrat der Schülerinnen und Schüler des Landes Brandenburg fordert das Recht der freien Schulwahl, unabhängig von Kommunal- und Landesgrenzen. Das haben die Delegierten heute in Potsdam beschlossen. Statt einer Zuteilung nach Herkunft, sollten Schüler die für sie geeignete Schule eigenverantwortlich aufgrund des Schulprofils auswählen können, fordert die Sprecherin des Landesschülerrats, Cathleen Haack. Dafür sei entscheidend, dass sie auch bei kreisübergreifendem Schülerverkehr entsprechend unterstützt werden.aco

Lehramtsstipendium für Migranten

Angehende Berliner Lehrkräfte, die selbst oder deren Eltern außerhalb Deutschlands geboren wurden, können sich für das Stipendienprogramm „Horizonte“ der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung bewerben. Die Förderung beinhaltet für Lehramtsstudierende ein Stipendium von monatlich 650 Euro, Referendare erhalten 1000 Euro Bildungsgeld im Jahr. Hinzu kommen Seminare und die Betreuung durch einen Tutor. Hintergrund ist, dass nach Stiftungsangaben rund ein Drittel der Berliner Schüler Migrationshintergrund haben, aber nur etwa ein bis zwei Prozent der Lehrkräfte. Die nächste Ausschreibung erfolgt für das Wintersemester 2009/2010. Informationen: www.horizonte.ghst.deaco

Waldorfschule lädt ein

Der Förderverein Schulemachen e.V., eine Außenstelle der Freien Waldorfschule Mitte, ist eine Gesamtschule in Gründung. Sie nimmt ab sofort und auch ab 2009/10 Schüler in die Schuleingangsstufe sowie in die erste, zweite und dritte Klasse auf. Dazu lädt der Verein zu zwei Informationsabenden ein: An diesem Donnerstag zur Bedeutung und Aufgabe des Fremdsprachenunterrichtes in der Waldorfschule. Am 18. Februar geht es um Religionsunterricht in der Waldorfschule. Die Informationsabende finden in der Weinstraße 1 statt (Eingang Barnimstraße durch das Gartentor). Informationen telefonisch unter 39875035. aco

Mehr Spaß an Naturwissenschaften Acht Berliner Schulen erhalten von der Bayer-Stiftung für Wissenschaft und Bildung Geld für naturwissenschaftliche Projekte. Unterstützt werden innovative Unterrichtsmethoden, die die Schüler für Naturwissenschaften und Technik begeistern sollen. Die Auswahl der geförderten Schulen erfolgte durch einen Stiftungsrat: Aufgenommen wurden eine Grundschule in Lichtenberg, ein Oberstufenzentrum in Neukölln sowie sechs Oberschulen in Mitte, Tegel, Zehlendorf, Kreuzberg und Steglitz. Das Fördervolumen umfasst insgesamt rund 107 000 Euro. aco

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben