Schule : Nachrichten

-

ELISA KLAPHECK

RABBINERIN, AUTORIN

Piaggio Vespa 50, Bj. 1997,

Hubraum 49,4 ccm, 4,5 PS, 50 km/h Spitze

Vespa fahren ist eine Lebensart – das Düsen durch die City, das schnelle Gleiten auf den Bahnen der Stadt und ihren Elementen – der Verkehr, die Geräusche, die Winde – die Autos, die Menschen und die Vögel – die Straßen, der Himmel – es ist ein täglicher Morgenkick – ein allmorgendliches Gebet des Menschen, der im Diesseits die vielfältige Fülle und vollkommene Freiheit des Jenseits vernimmt. Auf dieser Spur sind schon ganze Artikel, Tora-Auslegungen und Predigten in meinem Kopf entstanden.

Die Beifahrer gehören natürlich ebenfalls dazu. Viele Mädchen aus der Berliner Synagoge Oranienburger Straße sind schon mal nach dem Gottesdienst mit um die Häuserblocks gekurvt. Ihr johlender Jubel gab dem gerade vorangegangenen Gebet seinen ekstatischen Höhepunkt. Und viele meiner Freunde sind inzwischen Rollerfahrer. Ich mache nämlich Werbung: Motorroller fahren ist pures Vergnügen, kennt keine Staus oder Parkplatzprobleme und ist dabei sparsam im Verbrauch – Motorroller sind ökologischer als alle Autos.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben