Schule : Nachrichten

-

Der neue Smart fährt sich komfortabler – was an einem um 5,5 Zentimeter gewachsenen Radstand liegt, auch an der vorn um sieben und hinten um 31 Millimeter breiter gewordenen Spur. Das Fahrwerk hat man neu abgestimmt, es bügelt Stadtstraßen nun ebenso glatt wie Dehnfugen an Brücken und Querrinnen. Endlich macht es Spaß, das kleine Auto nicht nur in der Stadt zügig zu bewegen, sondern auch auf Landstraße und Autobahn. Neu ist zudem das Getriebe. Hier ersetzt ein automatisiertes Fünfganggetriebe das alte Sechsganggetriebe. Es hat kürzere Schaltzeiten und sanftere Übergänge, was sich vor allem bei der Softtouch-Variante mit Automatikmodus bemerkbar macht. Damit ist anders als bisher permanenter Stop-and-Go-Verkehr selbst im Smart zu ertragen. Direkter geworden ist die Lenkung, die auch ohne Servo keinen unnötig hohen Kraftaufwand verlangt – wer sie trotzdem haben möchte, kann die elektrische Hilfe aber ordern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar