Neue Bildungssenatorin : Wer ist Sandra Scheeres?

Bisher hat sich Sandra Scheeres vor allem um Jugend- und Familienpolitik gekümmert. Der Berliner Bildungsbereich ist für sie weitgehend Neuland. Schwierige Aufgaben warten.

von und
Vor neuen Aufgaben. Sandra Scheeres war in der vergangenen Legislaturperiode im Abgeordnetenhaus jugendpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Foto: DAVIDS
Vor neuen Aufgaben. Sandra Scheeres war in der vergangenen Legislaturperiode im Abgeordnetenhaus jugendpolitische Sprecherin ihrer...Foto: DAVIDS

Für diesen Anlass hatte Sandra Scheeres das passende Outfit an. Als sie am Dienstagnachmittag in den Fraktionssaal ging, wo der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sie vor Fraktion und Landesvorstand als neue Bildungssenatorin vorstellte, war sie passend zu den Koalitionsfarben Rot-Schwarz gekleidet. Später wurde sie von einem Journalisten gefragt, ob Wowereit sie denn auch wirklich gefragt hätte, ob sie das Amt annehmen wolle. Da schmunzelte sie und sagte schlagfertig: „Ja, er hat gefragt. Sonst hätte ich auch nicht ja sagen können.“

Die gebürtige Düsseldorferin zog 2006 mit Direktmandat in Pankow ins Abgeordnetenhaus ein. Sie war in der vergangenen Legislaturperiode jugend- und familienpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Sie setzte sich für den Kinderschutz ein, initiierte die Initiative, Kinderrechte künftig in der Berliner Landesverfassung festzuschreiben. Diese Verfassungsänderung nannte sie als „Zeichen für eine kinderfreundliche Gesellschaft, in der Kinder als Subjekte wahrgenommen werden.“ Und im Januar dieses Jahres verabschiedete die Berliner SPD auf ihrer Klausurtagung eine Resolution, wonach Familienfreundlichkeit ein Markenzeichen, ein wichtiger Standortfaktor für Berlin werden solle, wie Scheeres damals sagte.

Frühkindliche Bildung sieht sie als Schwerpunkt der Politik an. Sie will den weiteren Ausbau der Kitas und bei Bedarf auch neue Kitas bauen, wenn der Bedarf es erfordert. Sie befürwortet auch eine bezirksübergreifende Datenbank freier Kitaplätze, um den Eltern die Suche zu erleichtern.

Berlins neuer Senat
Der Regierende und seine Mannschaft: So sah sie zu Beginn aus. Michael Braun, (unten, 3. von rechts), blieb allerdings nur elf Tage im Amt. Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: dpa
28.11.2011 18:38Der Regierende und seine Mannschaft: So sah sie zu Beginn aus. Michael Braun, (unten, 3. von rechts), blieb allerdings nur elf...

Vieles dreht sich bei der zweifachen Mutter auch um die eigene Familie. Pepe, der siebenjährige Sohn, spielt Fußball beim Verein Borussia Pankow. Deshalb wird der Sohn von der gesamten Familie, allesamt übrigens überzeugte Hertha- Fans, oft zu Spielen begleitet. Sandra Scheeres kann sich aber schon mal eine Auszeit nehmen: Nach der letzten Sitzung des Abgeordnetenhauses vor der Sommerpause zogen spätabends einige Abgeordnete zum After Work Club ins „Felix“ am Brandenburger Tor. Scheeres war eine der Mitorganisatorinnen des Abends. Sie genoss diesen ersten Abend, an dem sie ausging und tanzte, seit sie vor zwei Jahren ihr zweites Kind zur Welt brachte.

Künftig wird sie wohl häufiger abends unterwegs sein müssen – um zu arbeiten: Von ihren Vorgängern im Amt, Klaus Böger und Jürgen Zöllner, ist bekannt, dass sie nahezu rund um die Uhr im Dienst waren. Die Führung des Bildungsressorts gilt in Berlin als das undankbarste Amt, das landesweit überhaupt vergeben werden kann: viel Arbeit, wenig Ehre. Vor allem der Schulbereich ist ein hartes Pflaster, denn hier wollen rund 800 000 Eltern und 30 000 Lehrer mitreden – die Schüler melden sich seltener zu Wort.

Lesen Sie auf Seite 2, welches zusätzliche Problem auf die neue Senatorin zukommt.

Seite 1 von 2
  • Wer ist Sandra Scheeres?
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen

41 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben