Schule : Neuer Mégane wurde „Auto des Jahres“

-

„Auto des Jahres“ – das ist eine der begehrtesten Auszeichnungen für neue Automodelle. Und die erhielt in diesem Jahr der soeben erst auf dem Markt eingeführte neue Renault Mégane, der mit seiner eigenwilligen Heckpartie neue Designakzente in der GolfKlasse setzt. Der Titel „Auto des Jahres“ wird von einer internationalen Jury aus 58 Motorjournalisten aus 22 Ländern vergeben, von denen 27 den neuen Mégane auf den ersten Platz setzten. Mit insgesamt 322 Wertungspunkten übertraf er den zweitplatzierten Mazda6 um 20 und den drittplatzierten Citroën C3 um 108 Punkte. Den Wettbewerb „Car of the Year“ gibt es seit 1964. Renault war bereits 1966 mit dem bahnbrechenden Renault 16 mit Schrägheck und großer Heckklappe, 1982 mit dem Renault, 1991 mit dem Clio und 1997 mit dem Kompaktvan Scénic Sieger ausgezeichnet worden. mm

Sportliches Audi

TT Coupé DTM Edition

Als eine besonders attraktive Sonderserie des Audi TT Coupés gibt es vom nächsten Januar an in limitierter Stückzahl die Variante DTM Edition. Mit diesem kompromisslos sportlichen Modell würdigt Audi die Erfolge von Laurent Aiello, der auf dem Audi TT-R vom Team Abt-Sportsline den Fahrertitel der diesjährigen DTM gewann. Das 165 kW (225 PS) leistende Coupé basiert auf dem Serienmodell des TT Coupé, das mit dem S line Sportfahrwerk, und Xenon-Scheinwerfern ausgestattet wahlweise in den Perleffekt-Lackierungen Rabenschwarz und Mauritiusblau sowie den Lichtsilber Metallic oder Imolagelb, dem Erkennungszeichen der DTM-Modelle, ausgeliefert wird. Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen des TT Coupés 1.8T Quattro gehören ein Heckspoiler und ein Frontgrill von Abt sowie Abt-Kompletträder 8,5J x 18 vom Typ SPO mit Reifen 225/40 ZR18 mit Distanzscheiben sowie dem Schriftzug DTM Edition über den seitlichen Blinkleuchten. Bestellt werden kann das Sondermodell, dessen Preise bei 41 850 Euro beginnen, von sofort an. mm

Aufwertung für den Subaru Legacy

Trotz unveränderter Preise besser ausgestattet präsentiert sich jetzt die Mittelklassebaureihe Legacy des Allradspezialisten Subaru, in der es zugleich mit dem Legacy Kombi 2.0 GL und 2.5 GX Special zwei besonders attraktive Sondermodelle gibt. Alle Legacy-Modelle haben künftig neben einer Türeinstiegsleuchte und einem optischen und akustischen Gurtwarner auch Isofix-Kindersitzbefestigungen für die beiden äußeren Fondsitze. Zudem wurden die Anhängelasten für den Legacy 2.5 GXauf 750 kg (gebremst) und 1950 kg (ungebremst) erhöht.

Die Zweiliter-Version der beiden Sondermodelle hat über die Serienausstattung hinaus 15-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Lederlenkrad, Lederschaltknauf, Velours-Fußmatten, weiße Seitenblinker und das Radio VDO CD 451X. Der Mehrpreis für dieses Paket liegt bei 700 Euro und enthält auch eine Metallic-Lackierung, so dass der Kunde einen Preisvorteil von mehr als 100 Euro hat. 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein MOMO-Lederlenkrad, eine Mittelarmlehne im Fond, Velours-Fußmatten, weiße Seitenblinker und eine Instrumententafel in neuem Design bringt der Legacy Kombi Special 2.5 GX mit – für einen Aufpreis von 250 euro bei einem Preisvorteil von mehr als 500 Euro. Auch hier ist die Metallic-Lackierung eingeschlossen. Angetrieben werden die beiden Kombis von den für Subaru so typischen charakteristischen Vierzylinder-Boxermotoren mit Vierventiltechnik, die als 2.0-Liter 92 kW (125 PS) und als 2,5-Liter 115 kW (156 PS) leisten.

Eine Ergänzung gibt es schließlich bei der Serienausstattung des Subaru Outback, der mit dem 2,5-Liter-Boxer und als H6-3.0 mit einem 154 kW (209 PS) leistenden Dreiliter-Sechszylinder mit 154 kW (209 PS) angeboten wird und nun bereits als Serienausstattung eine attraktive Zweifarb-Lackierung hat. mm

Für Fußball-Fans gibt es den Audi A3 limited

Er soll speziell die Anhänger des vielfachen Meisters „FC Bayern München“ ansprechen – der Audi A3 limited in der Sonderversion mit dem Clubnamen. Basis dieser Spezialversion ist der Audi A3 Ambition, der über Klimaautomatik, Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung. Sitzheizung vorn und 16-Zoll-Aluminiumräder verfügt. Hinzu kommt die exklusive Sonderausstattung mit Sportsitzen mit einer Kombination von schwarzem Leder und dem schwarzen Stoff Jaquard Sprint, einen speziellen Schaltknauf mit dem Logo des Clubs aus hochwertigem Aluminium. Bei den Farben hat man die Wahl unter den vier Perleffektfarben Ebonyschwarz, Mingblau, Avussilber und Misanrot. die Preise für den A3 limited beginnen bei 22 080 Euro. mm

Geländewagen für den Winter mieten

Geländewagen bietet Autovermieter Hertz all jenen an, die für ein Wochenende in die winterlichen Berge oder auch in die Winterferien fahren wollen. So gehören zur Flotte des weltweit größten Autovermieters neben dem Mercedes der M-Klasse der Land Rover Freelander, der Land Rover Discovery und der Jeep Cherokee von Chrysler. Die Tagesgebühr für den Land Rover Freelander beginnt bei 109 Euro einschließlich Haftungsbeschränkung, Diebstahlschutz und 500 Freikilometern. Der Wochenendpreis (Freitag 12 Uhr bis Montag 9 Uhr) für einen Mercedes ML liegt einschließlich 2000 Freikilometern bei 339 Euro. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben