Schule : Neues Outfit für den Nissan Micra

-

Nissan wird den Micra von November an auch als CabrioCoupé mit Faltverdeck anbieten. Dafür bekommt der Kleinwagen ein vom Osnabrücker Verdeckspezialisten Karmann entwickeltes und produziertes Hardtop, das sich binnen 22 Sekunden elektrohydraulisch öffnen soll. Preise für den Micra C+C gab Nissan noch nicht bekannt. Damit das weitgehend aus Glas bestehende Panoramadach über den Wagen passt, hat Nissan die Silhouette nach eigenen Angaben modifiziert. So ist die Windschutzscheibe weiter nach hinten gezogen, das Dach elf Zentimeter niedriger, und das Heck wurde um neun Zentimeter gestreckt. Selbst bei geöffnetem Verdeck bietet der Kofferraum laut Nissan noch ein Volumen von 221 Litern. Ist das Dach geschlossen, können 426 Liter verstaut werden. Angetrieben wird der Micra C+C wahlweise von einem 1,4-Liter-Motor mit 65 kW (88 PS) oder einem neuen 1,6-Liter-Motor mit 81 kW (110 PS).

Mit dem Produktionsbeginn des Cabrio-Coupés überarbeitet Nissan auch den geschlossenen Micra. Dabei bekommt der Kleinwagen zum Sommer ein modifiziertes Design der Front- und Heckpartie, neue Sitze und andere Farben für die Polster. Außerdem legen die Japaner das Sportmodell 160 SR auf. Es bekommt einen 1,6-Liter-Motor mit 81 kW (110 PS), der eine Höchstgeschwindigkeit von 183 km/h ermöglichen und im Durchschnitt 6,6 Liter verbrauchen soll. Zu erkennen ist der Wagen unter anderem an dezenten Spoilern und Schwellern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar