Neues Schuljahr : Schleppende Anmeldungen für die Rückläuferklassen

Eine Woche vor Ferienende ist noch nicht klar, wie viele Schüler die angebotenen Plätze in Rückläuferklassen annehmen werden. Noch laufen Nachprüfungen.

Susanne Vieth-Entus

Die entsprechenden Briefe der Schulämter seien teilweise erst während der Ferien bei den Familien angekommen, auch seien die meisten Schulsekretariate erst jetzt wieder besetzt, hieß es am Montag aus den Bezirken. Abgesehen davon warten einige Schüler noch ab, ob sie die Nachprüfungen bestehen, mit denen sie das Probejahr am Gymnasien rückwirkend schaffen können. Die Nachprüfungen finden in dieser Woche statt.

Die unklare Lage hat bewirkt, dass es erst wenige Anmeldungen für die Rückläuferklassen an Sekundarschulen gibt. Das gilt auch für die Schule am Berlinickeplatz in Tempelhof: Sie hat Kapazitäten für vier Rückläuferklassen, aber erst Anmeldungen für zwei. In Neukölln hieß es zudem, etliche Familien suchten noch Plätze in regulären achten Klassen, bevor sie sich für die Rückläuferklassen anmeldeten.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben