Schule : Nun mit einem EU4-Diesel

Toyotas Corolla mit erweiterter Ausstattung und neuer Version

-

Er gehört zu den Gewinnertypen in seiner Klasse – der neue Toyota Corolla, dessen aktuelle Generation 2001 eingeführt wurde und sich inzwischen an die Spitze der Importfahrzeuge seiner Klasse in Deutschland setzte. Sein neuer Modelljahrgang ist jetzt mit erweiterter Sicherheitsausstattung, der neuen Ausstattungsvariante Corolla Luna und einem noch umweltfreundlicheren Turbodiesel, der die Abgasnorm EU4 erfüllt, als einer der wenigen Diesel auf dem deutschen Markt bis zum 31. Dezember 2005 von der KfzSteuer befreit ist, bei den Toyota-Händlern eingetroffen.

Der neue direkt einspritzende 2,0-Liter-Turbodiesel mit Vierventiltechnik, variabler Schaufelrad-Geometrie und Common Rail leistet statt der 81 kW (110 PS) des Vorgängers nun 85 kW (116 PS) und liefert mit 280 Nm auch 30 Nm mehr Drehmoment. Sein Verbrauch liegt bei durchschnittlich 5,7l/100 km und entspricht dem des parallel seit Verkaufsstart angebotenen zweiten Turbodiesel mit 66 kW (90 PS) und einem höchsten Drehmoment von 215 Nm.

Neben den zwei Dieseln gibt es im Corolla zwei Vierzylinder-Benziner mit 1,4 und 1,6 Liter und 71 und 81 kW (97 und 110 PS) – beide Vierventiler mit Direktzündung, intelligenter variabler Ventilsteuerung auf der Einlassseite – sowie als Spitzenmotorisierung im Hochleistungs-Topmodell Corolla TS den 1,8-Liter mit 141 kW (192 PS), der neben den Steuerzeiten für die Einlassventile auch den Ventilhub variiert. Bei den Getrieben gibt es neben dem Sechsgang-Sportgetriebe für den TS für alle übrigen Versionen ein Fünfgang-Schaltgetriebe und für mehrere Varianten des Corolla auch eine Viergang-Automatik.

Die Sicherheitsausstattung des Corolla, zu der bisher schon Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags gehörten, wurde nun bei Drei- und Fünftürer sowie Combi und Limousine durch über die gesamte Seite reichende Windowbags ergänzt, die die Köpfe der außen sitzenden Passagiere schützen. Auf allen Sitzen gibt es zudem höhenverstellbare Kopfstützen und Dreipunkt-Automatikgurte sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer vorn und ein Schleudertrauma-Schutzsystem vorn.

Gebremst wird durchweg mit vier Scheibenbremsen und unterstützt durch ein ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und je nach Karosserievariante und Motorisierung bietet der Corolla auch die Fahrdynamikregelung VSC, die Antriebsschlupfregelung TSC und den Bremsassistenten an.

Neben die bereits angebotenen vier Ausstattungsversionen Corolla C, Corolla, Corolla Sol und Corolla TS trat zudem als fünfte Stufe zwischen Corolla und Corolla Sol der Corolla Luna. Mit einer Klimaanlage, einem aufgewerteten Audiosystem mit CD-Player, einem Lederlenkrad mit integrierter Audio-Bedienung und einem Schaltknauf mit Chrom-Applikationen soll er kostenbewusste Käufer der mittleren Ausstattungstufen ansprechen, die nicht auf zeitgemäße Komfortmerkmale verzichten wollen. Er ist als Drei- und Fünftürer lieferbar.

Toyota bietet den neuen Modelljahrgang des Corolla für Preise an, die bei 13 700 Euro beginnen. Ausstattungsbereinigt sind alle Varianten jetzt noch günstiger als im ersten Modelljahr – und angesichts des neuen Diesels mit EU4 setzt man bei Toyota darauf, dass der Corolla seinen Marktanteil auf dem deutschen Markt weiter ausbauen wird. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar