Pädagogik : Senat legt Förderprogramm für Medienkompetenz auf

Die Fälle von Mobbing und Drohungen im Internet zeigen Folgen: Das Landesprogramm "Jugendnetz-Berlin" wird mit 1,9 Millionen Euro ausgebaut. Schwerpunkte der Arbeit sind medienpädagogische Projekte.

von
Der sichere Umgang mit dem Internet wird an Schulen wichtiger.
Der sichere Umgang mit dem Internet wird an Schulen wichtiger.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Berlins Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) stärkt in den nächsten zwei Jahren die pädagogische Arbeit in den zwölf Berliner Medienkompetenzzentren. Das Land Berlin, der Europäische Sozialfonds, mehrere Stiftungen und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg stellen hierzu insgesamt etwa 1,9 Millionen Euro zur Verfügung.

Schwerpunkte des Landesprogramms "Jugendnetz Berlin" sind die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen und die medienpädagogische Weiterbildung von Pädagogen von Kindertagesstätten, Schulen und der Jugendarbeit. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der sichere Umgang mit dem Internet. Das Programm existiert bereits seit zehn Jahren. Die Arbeit findet hauptsächlich in den Medienkompetenzzentren aller zwölf Berliner Bezirke statt.

Bildungssenator Zöllner nannte die Förderung der Medienkompetenz junger Menschen eine permanente Herausforderung. Erst am Dienstag hatte Zöllner wegen der Fälle von Mobbing und Drohungen im Internet in den vergangenen Tagen zu einem Krisentreffen eingeladen. Die Bildungsverwaltung will in der nächsten Woche mit Polizei, Schulpsychologen, Schulleitern und Schulräten das Vorgehen in Sachen Cybermobbing abstimmen. Der Vorsitzende des Landeselternausschusses, Günter Peiritsch, forderte am Mittwoch, die Website abzuschalten.

In den vergangenen Tagen hatte es fünf Ankündigungen von Schul-Amokläufen auf der Webseite "Isharegossip" gegeben. Besonders brisant ist der Fall eines 17-Jährigen, der von 20 Jugendlichen bewusstlos geprügelt wurde, nachdem er seine Freundin wegen Hetzeinträgen auf dem Portal verteidigen wollte.

Weitere Informationen zum Förderprogramm des Landes unter: www.jugendnetz-berlin.de

Autor

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben