Schule : Partner und Ziele der CEP

-

Die Clean Energy Partnership (CEP) ist ein Konsortium der Unternehmen Aral, BMW Group, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), DaimlerChrysler, Ford, GM/Opel, Hydro/GHW, Linde und Vattenfall Europe.

Am 12. November startete CEP in Berlin ein WasserstoffDemonstrationsprojekt mit dem Ziel, die Alltagstauglichkeit von Wasserstoff im mobilen Einsatz nachzuweisen. Verschiedene Wasserstoff-Produktionswege sollen erprobt und Wasserstoff-Fahrzeugtechnologien serienreif gemacht werden.

Am Messedamm wurde zum Start des Projekts die erste öffentliche Wasserstoff-Tankstelle in der Stadt errichtet. Hier wird Wasserstoff mittels Elektrolyse aus Wasser hergestellt und als Druckgas gespeichert. Flüssiger Wasserstoff wird tiefkalt angeliefert und ebenfalls gespeichert. Getankt wird der Wasserstoff von einer Pkw-Testflotte mit 16 Fahrzeugen mit modifizierten Verbrennungsmotoren (zwei BMW 7er) oder mit Brennstoffzellen. Zu letzteren gehören zehn DaimlerChrysler F-Cell, drei Ford Focus FCEV Hybrid und ein GM/Opel HydroGen3.

Die auf fünf Jahre projektierte CEP ist Bestandteil der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie und wird von der Bundesregierung unterstützt. Die Nachhaltigkeitsstrategie soll zukunftsweisende Technologien demonstrieren sowie die technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen zum Einsatz alternativer Kraftstoffe im Straßenverkehr aufzeigen. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben