Schule : Platz für sechs Passagiere Die R-Klasse kommt

2006 nach Deutschland

-

Man nehme eine große Reiselimousine, mische einige charakteristische Kombielemente dazu und schmecke das Ganze mit ein wenig Van und ein wenig SUV ab. Das Ergebnis nennt sich Grand Sports Tourer und wird als neue RKlasse noch in diesem Jahr in Nordamerika und im nächsten Frühjahr auch auf dem deutschen Markt das Angebot von Mercedes-Benz um eine neue Fahrzeuggattung erweitern.

Großzügiger Platz, viel Dynamik beim Design und den Fahreigenschaften sowie eine überraschende Vielseitigkeit zeichnen dieses 5,15 Meter lange Auto aus. Mit einer bogenförmigen, die A- und D-Säule verbindenden Dachlinie wirkt es repräsentativ. Als 4+2-Sitzer auf Einzelsitzen bietet es Platz für sechs Passagiere und reichlich Ladegut.

Auffallend ist der bis zu 92 Zentimeter große Sitzplatzabstand zwischen erster und zweiter Reihe und 84 Zentimetern zwischen zweiter und dritter Reihe. Da die zweite Sitzreihe um 15 Zentimeter verschiebbar ist, lassen sich je nach Bedarf bis zu 99 Zentimeter zwischen erster und zweiter Reihe und bis zu 92 Zentimeter zwischen zweiter und dritter Reihe verwirklichen. Darüber hinaus sind die vier Sitze im Fond einzeln umklappbar, so dass sich ein maximal 2057 Liter großer Laderaum mit 2,20 Meter langem ebenen Laderaumboden ergibt.

Als Antrieb stehen kraftvolle Benziner und Diesel mit sechs und acht Zylindern zur Wahl. Sie bieten ein Leistungsspektrum von 165 bis 225 kW (224 bis 306 PS). In Kombination mit der neuen Siebengang-Automatik 7G-Tronic erreicht der R 500 beispielsweise eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Den Spurt auf Tempo 100 erledigt er in 6,9 Sekunden. Hohe Leistungen bei niedrigem Verbrauch bieten die Dieselmotoren. Der R 320 CDI zum Beispiel liefert ein maximales Drehmoment von 510 Newtonmetern und verbraucht durchschnittlich nur 8,9 Liter.

Permananter Allradantrieb, das elektronisch gesteuerte Traktionssystem 4ETS, die neueste Generation der Fahrdynamikregelung ESP sowie eine luftgefederte Hinterachse halten die R-Klasse sicher auf Kurs. Der Ausstattungskomfort hat Oberklasseformat. Für Open-Air-Fans gibt es ein neu entwickeltes Panorama-Schiebedach. Dessen große Glasflächen erstrecken sich fast über den gesamten Dachbereich – allerdings kostet das ein wenig der bei normalem Dach großzügigen Kopffreiheit. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben