Schule : Power-V8 für den exklusiven BMW X5 4.8is

Perfektionierte Allradtechnik beim neuen Spitzenmodell der großen SUV

Ingo von Dahlern

Seine optische Auffrischung hat der BMW X5 ja bereits vor einigen Monaten erfahren. Nun gönnt man ihm eine neue Spitzenmotorisierung, mit der er am 5. Juni ins Rennen geht. Denn als X5 4.8is bekommt er einen eigens für ihn entwickelten neuen Achtzylinder, der eine Leistung von 265 kW (360 PS) liefert. Damit ist er das vierte Mitglied in der Reihe der großen weiß-blauen SUV, zu der außerdem die beiden Dreiliter-Reihensechszylinder als Benziner mit 170 kW (230 PS) und als Diesel mit 160 kW (218 PS) und der 4,4-Liter-Achtzylinder mit 235 kW (320 PS) gehören. Und damit man dem neuen Spitzenmodell bereits auf den ersten Blick ansieht, welche besondere Stellung es innerhalb der X5-Palette einnimmt, hat man optisch einige unübersehbare Akzente gesetzt. Dazu gehören die betont sportlich gestalteten Schürzen an Front und Heck, die exklusiven ovalen Doppelauspuff-Endrohre und 20-Zoll-Aluminiumräder mit Reifen der Größe 275/40 W vorn und 315/35 W hinten.

Herzstück des neuen X5 4.8is ist der kraftvolle Achtzylinder, der bei 3500/min ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Er wurde aus dem V8 mit Valvetronic, Bi-Vanos-Ventilsteuerung und variabler Sauganlage entwickelt, der bereits im 5er, 6er und 7er eingesetzt wird. Aufgebohrt und mit neuer Kurbelwelle ausgestattet, erhielt er eine neue Saug- und Abgasanlage sowie eine neue entsprechend angepasste Motorsteuerung. Dieses Triebwerk lässt den großen V8 betont sportlich auftreten. Denn für den Spurt auf Tempo 100 reichen dem mit Sechsgang-Automatik ausgestatteten neuen Top- Modell 6,1 Sekunden und erst bei 246 km/h kommt die Tachonadel zur Ruhe.

So viel Kraft verlangte nach einer leistungsfähigeren Bremsanlage, die neue und größere Bremsscheiben erhielt und forderte auch die Fahrwerkstechniker heraus. Die legten den X5 4.8is 15 Millimeter tiefer als die anderen X5 Varianten und stimmten das Fahrwerk betont sportlich ab. Mit seinem tieferen Schwerpunkt, der geringeren Wankneigung in den Kurven und vermindertem Bremsnicken bietet es ein exzellentes Handling. Dazu trägt auch die beim X5 4.8is zur Serienausstattung zählende Zweiachs-Luftfederung mit Niveauregulierung bei. Sie erlaubt es dem Fahrer auch, den X5 4.8is um weitere 20 Millimeter abzusenken oder die Bodenfreiheit abseits befestigter Straßen um 40 Millimeter zu erhöhen.

Dafür, dass die beachtlichen Antriebskräfte sicher auf die Fahrbahn kommen – und das nicht nur auf ausgebauten Straßen, sondern auch im Gelände – sorgt das intelligente Allradsystem xDrive. Das gehört zu den besonders schnell reagierenden Systemen, da die Daten sowohl der Radsensoren als auch der Fahrdynamikregelung DSC ihm so viele Informationen liefern, dass es in jeder Fahrsituation schon weit vorausdenken kann und spontan – im Onroad-Betrieb in der Regel sogar vor einem eventuellen Haftungsabriss eines Rads – erkennt, wann eine Veränderung der Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse notwendig wird und diese verwirklicht.

So kann das System zum Beispiel beim dynamischen Durchfahren von Kurven zu jedem Zeitpunkt die Antriebskraft optimal zwischen den beiden Achsen verteilen und dadurch auch Unter- oder Übersteuern deutlich minimieren. Das schafft nicht nur mehr Agilität und Fahrfreude, sondern trägt auch dazu bei, die Sicherheit zu erhöhen Deshalb müssen Fahrwerksregelsysteme wie DSC in vielen Fahrsituationen erst wesentlich später eingreifen als bei herkömmlichen Allradkonzepten. Und die schnelle Reaktion bietet auch erhebliche Traktionsvorteile abseits befestigter Straßen. Denn auf unbefestigtem oder glattem Untergrund vergehen nur wenige Millisekunden zwischen einem Haftungsabriss eines Rads und der Umverteilung der Antriebskräfte auf die Räder mit Grip. Die hierbei aktive elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung verliert keine Zeit und reagiert sofort. So werden sowohl das Anfahren auf glatter Fahrbahn als auch das Erklimmen steiler Hänge mit losem Untergrund für den X5 4.8is zu einer leichten Übung.

Zwei der fünf Lackierungen für das neue Top-Modell sind exklusiv – Imola Rot und Le Mans Blau. Auch innen setzt der X5 4.8is neue Akzente: Die als Serienausstattung gelieferten Sportsitze können ebenso wie die als Wunschausstattung erhältlichen Komfortsitze in exklusivem Crème Beige gewählt werden. Und exklusiv sind auch zweifarbige Bezüge in Alcantara/Nappaleder für die Sportsitze. Zu den Wunschausstattungen gehören unter anderem ein großes Panorama-Glasdach, die Soft-Close-Funktion für das obere Heckklappenteil und das Adaptive Kurvenlicht. Wer mit dem neuen Spitzenmodell unter extremen winterlichen Bedingungen unterwegs sein muss, bekommt als Zubehör exklusive Räder der Größe 8J x 18 mit M+S-Reifen 255/55 R 18. Exklusivität hat wie immer natürlich auch hier ihren Preise. Denn für das neue Spitzen-Modell des BMW X5 muss man 81 600 Euro auf den Tisch legen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben