Schule : PREMIERE

-

So alt war er eigentlich noch nicht. Denn der Corolla der achten Generation war erst 2001 auf den Markt gekommen. Trotzdem hält Toyota die Zeit für gekommen, nach nur drei Jahren bereits an diesem Wochenende eine neue Generation zu präsentieren.

Die erhielt ein in vielen Details verändertes Design, das die Verwandtschaft mit den anderen Modellreihen von Toyota unterstreicht. Neue Scheinwerfer und neu gestaltete Rücklichter lassen den Corolla mit seiner neu geformten Motorhaube nun noch eleganter auftreten. Wie bisher gibt es vier Karosserieversionen. Zu den vier Ausstattungsstufen ist allerdings mit dem Corolla Executive eine fünfte besonders luxuriöse hinzugekommen.

Erweitert wurde die Sicherheitsausstattung. Denn alle Corolla haben Front- , Seiten und Kopfairbags, Vordersitze mit dem Schleudertrauma-Schutzsystem sowie vier Scheibenbremsen mit ABS und EBD und die Fahrdynamikregelung VSC mit Bremsassistent und Traktionskontrolle.

Neu im Motorenprogramm ist ein besonders sparsamer 1,4-l-Turbodiesel mit Common Rail und 66 kW (90 PS), der das bisherige Triebwerk mit 2,0 l und gleicher Leistung ersetzt. Er kann als Drei- und Fünftürer auch mit dem ebenfalls erstmals beim Corolla angebotenen so genannten Multi-Mode-Getriebe kombiniert werden – einem automatisierten Schaltgetriebe.

Die Preise für die neue Corolla-Generation beginnen bei 14 550 Euro für den dreitürigen 1,4 VVT-i und reichen bis zu 22 750 Euro für den sportlichen dreitürigen Corolla TS 1,8 VVTL-i. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben