Projekt "Tanz ist Klasse" : Die mit dem Schlaf tanzen

Über 130 Kinder aus fünf Berliner Grundschulen haben ein Tanztheaterstück mit Profis des Staatsballett Berlin erarbeitet. Am Sonnabend ist die Uraufführung.

Sylvia Vogt
Wilde Träume. Oberschüler der Ernst-Schering-Oberschule aus Wedding proben unter der Leitung von Tanzpädagogin Kathlyn Pope. Foto: Thilo Rückeis
Wilde Träume. Oberschüler der Ernst-Schering-Oberschule aus Wedding proben unter der Leitung von Tanzpädagogin Kathlyn Pope.Foto: Thilo Rückeis

Tanz ist klasse, das finden nicht nur viele Kinder, auch das Education-Programm des Staatsballetts Berlin heißt so. Unter der Anleitung der Staatsballett-Tanzpädagoginnen haben seit einem halben Jahr 130 Kinder aus fünf Berliner Schulen das Stück „Traumkinder – Wenn der Schlaf mit mir tanzen will“ erarbeitet; mit dabei waren die Erika-Mann-Schule aus Wedding, die Rosa-Parks-Grundschule aus Kreuzberg, die Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule aus Charlottenburg, die Lemgo- Grundschule aus Kreuzberg und die Ernst-Schering-Schule aus Wedding.

In die Choreografie flossen die persönlichen Erfahrungen der Kinder mit Schlaf und Träumen ein. Wissenschaftler der Deutschen Stiftung Schlaf halfen bei inhaltlichen Fragen.

Uraufführung am 3. Mai, 19 Uhr. Staatsoper im Schillertheater (Bismarckstraße 110, Charlottenburg). Die Tickets kosten 16 Euro, ermäßigt 8 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben