Schule : PT Cruiser Cabrio

-

Die letzten Spätsommertage boten Gelegenheit, tagsüber einmal mit offenem Dach zu fahren und die CabrioQualitäten des offenen PT Cruiser auszuprobieren. Seit dem März ist diese nunmehr achte Variante des PT Cruiser mit seiner nostalgischen Karosserielinie auch auf dem deutschen Markt. Aber vielen Autofahrern ist das offensichtlich nicht bekannt. Denn selten fanden wir mit einem Auto so viel Aufmerksamkeit seitens anderer Autofahrer wie mit diesem Cabrio, das bei Ampelstopps immer wieder viele neugierige Blicke auf sich lenkte.

Es ist ein großes Cabrio, ein ausgewachsener Viersitzer, der auch im Fond bequeme Sitzmöglichkeiten bietet und nicht etwa nur hübsche aber knapp bemessene Notsitze, auf denen man allenfalls Gepäck ablagern kann. Das kann man beim PT Cruiser zwar auch tun, aber dann am besten, indem man die nicht benutzten Rückbankteile vorklappt, so dass man vom 210 Liter fassenden Kofferraum aus durchladen kann.

Sehr praktisch ist der Öffnungsmechanismus für das Verdeck. Nach Lösen der Zentralverriegelung in Verdeckmitte reicht ein Schalterdruck, und das Verdeck schwingt nach oben und wird binnen Sekunden hinter den Fondsitzen abgelegt. Wenn man länger mit offenem Dach unterwegs, kann man die zur Ausstattung gehörende Abdeckung hinüberziehen – aber man kann auch so fahren, ohne dass das offene Auto ungeschickt aussieht.

Einen besonderen Akzent setzt der große und breite Überrollbügel, der auch dann zu erkennen ist, wenn das Dach geschlossen ist. Er hat auch eine aerodynamische und akustische Funktion. Denn er trägt mit dazu bei, dass es im Innenraum des offenen PT Cruiser sowohl zugfrei als auch leise zugeht. Man kann sich also auch dann unterhalten, wenn man mit offenem Dach unterwegs ist.

Und auch der extrem leise arbeitende Motor stört nicht. Wir waren unterwegs mit dem 2,4-l-Saugmotor mit 105 kW (143 PS) im Limited mit Schaltgetriebe. Allerdings hatten wir den Eindruck, dass der offizielle Durchschnittsverbrauch von 9,9 l/100 km nicht eingehalten wurde, denn die erste Füllung des 57-Liter-Tanks war verblüffend schnell verbraucht, was sicher auch an vielen kurzen Fahrten im Stadtverkehr lag.

Das Auto ist mit diesem Triebwerk hinreichend motorisiert. Kaum Wünsche offen bleiben bei der Ausstattung. Und wenn man dann noch den Preis von 25 400 Euro betrachtet, dann ist der offene PT Cruiser für Cabrio-Freunde, die ein etwas anderes Auto wünschen, ein durchaus interessantes Angebot.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben