Schule : Rußfilter trotzdem wartungsfrei

-

Mit seinem RußpartikelFiltersystem FAP hat Peugeot bereits vor Jahren Pionierarbeit für saubere Diesel geleistet. Allerdings mit einer Einschränkung . Denn die FAP-Systeme waren wegen zu hoher Stickoxidemissionen über Jahre nicht in der Lage, die Emissionswerte der anspruchsvollen Abgasnorm EU4 zu erfüllen. Dieses Problem ist inzwischen gelöst, denn der neue 607 V6 HDi FAP erfüllt nun auch die EU4 .

Praktisch gelöst ist auch ein zweites Problem. Da Peugeot nämlich mit einem Additiv im Kraftstoff arbeitet, um die Rußpartikel im System regelmäßig abzubrennen, war anfangs alle 80 000 Kilometer eine Wartung für das System erforderlich. In einer zweiten Entwicklungsstufe konnte das Wartungsintervall auf 120 000 Kilometer verlängert werden. Nun werden rund 210 000 Kilometer erreicht . Das bedeutet, dass man dieses System jetzt mit gutem Gewissen als wartungsfrei bezeichnen darf. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben