Schule : Schaltkomfort vom Feinsten Direktschaltgetriebe jetzt

auch für den VW-Touran

-

Bislang begeisterte es nur in leistungsstarken Sportlern wie dem Golf R32 DSG oder dem Audi TT 3.2 Quattro das neue Direktschaltgetriebe (DSG) von Volkswagen mit Doppelkupplung. Doch nun kann man es auch in einem ganz normalen Fahrzeug erleben. Denn Volkswagen bietet jetzt als neueste Variante des kompakten Minivans Touran den 77 kW (105 PS) leistenden 1.9 TDI mit DSG an. Das ist ein automatisiertes Schaltgetriebe mit zwei Eingangswellen und zwei Kupplungen, das zu den wegweisendsten Entwicklungen bei automatisierten Schaltgetrieben in den letzten Jahren gehört. Und das bekommt man jetzt erstmals auch in einem ganz normalen Alltagsauto.

Auf der einen Getriebewelle sind die ungeraden Gänge eins, drei und fünf sowie der Rückwärtsgang und auf der anderen die geraden Gänge zwei, vier und sechs platziert. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten für den Gangwechsel. Denn um vom ersten Gang in den zweiten zu schalten, muss man nur die Kupplung auf der Welle mit dem ersten Gang öffnen und gleichzeitig die auf der Welle mit dem bereits eingelegten zweiten schließen. Inzwischen kann auf der ersten der dritte Gang eingelegt werden, in den man wiederum nur durch Wechsel der Kupplung hinaufschaltet. Eine raffinierte Technik, bei der man bedenkenlos das Gaspedal durchgetreten lassen kann, denn dieses Getriebe schaltet in Sekundenbruchteilen ohne jede Zugkraftunterbrechung. Das bedeutet einen bislang beispiellosen Schaltkomfort

Das DSG schaltet ganz auf Wunsch entweder nach Antippen des Schalthebels oder Schaltwippen am Lenkrad oder aber vollautomatisch, wenn man den Automatikmodus bevorzugt. Zu den großen Pluspunkten dieses Getriebes zählt, dass es ein klassisches Schaltgetriebe ist. Deshalb kommt es, auch wenn man es automatisch schalten lässt, nicht zu den oft recht hohen Mehrverbräuchen klassischer Automatikgetriebe mit Drehmomentwandler. So liegt der Durchschnittsverbrauch des bis zu 177 km/h schnellen Touran 1.9 TDI mit DSG mit 6,0 l/100 km gerade einmal 0,1 l über dem Verbrauch des vergleichbaren Handschaltmodells. Die Preise für den Touran 1.9 TDI DSG, den es in allen drei Ausstattungslinien Basis, Trendline und Highline gibt, beginnen bei 23225 Euro.

Noch eine zweite Motorisierung ist neu beim Touran - der 2.0 FSI - also der Zweiliter mit Benzindirekteinspritzung. 110 kW (150 PS) leistet der Vierzylinder mit Sechsgang-Schaltgetriebe, der bis zu 201 km/h schnell ist und mit durchschnittlich 7,9 l/100 km zugleich besonders sparsam. Den Touran 2.0 FSI gibt es in der Version Trendline für 23475 Euro und in der Version Highline für 25825 Euro. ivd

Land Rover G4 Edition

mit Abenteuer-Touch

An die Erlebnis- und Abenteuertour Land Rover G4 Challenge erinnert die G4 Edition von Defender und Discovery auf Basis des 110 Td5 Station Wagon S mit 90 kW (122 PS). Zusätzliche Ausstattungsmerkmale der in Tangiers Orange oder Borrego Yellow lackierten Neunsitzer sind unter anderem eine Seilwinde, Frontschutz-Bügel, Windschutzscheiben-Schutzrohr, Riffelblech-Beschläge für die Kotflügel und Leichtmetallfelgen. Innen gibt es Klimaanlage, CD-Autoradio, elektrische Fensterheber vorn und ebenfalls an Bord sind das ABS und die elektronische Traktionskontrolle ETC. Die Preise liegen bei 39 000 Euro für den Defendeer und 41 550 und 43 400 Euro für den Discovery mit Schaltgetriebe beziehungsweise Automatik. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar