Schule : Scheiben auch von innen reinigen

-

Die Tage werden kürzer – eigentlich schon seit der Sommersonnenwende im Juni. Doch jetzt fällt es von Tag zu Tag mehr auf, dass es immer früher dunkel zu werden beginnt. Und damit gerät man im abendlichen Berufsverkehr immer öfter in die Situation, dass man bei der Fahrt in die bereits tief stehende Sonne blicken muss. Da hat man manchmal richtige Probleme, die Fahrbahn noch zu erkennen.

Damit man trotzdem auf dem richtigen Kurs bleibt, ist es wichtig, dass man nie direkt in die Sonne blickt. Wirksamen Schutz vor allzu starker Blendung bieten dabei die heruntergeklappten Sonnenblenden, unter denen hindurch man die Fahrbahn besser erkennt – vorausgesetzt, die Scheiben erlauben auch einen ungestörten Durchblick. Ist der getrübt, dann greift man erst einmal ganz automatisch zum Schalter für die Scheibenwaschanlage.

Doch nicht immer ist die frisch gewaschene Scheibe sehr viel durchsichtiger als vorher. Denn immer wieder vergessen Autofahrer, dass man die Scheiben nicht nur von außen sondern vor allen Dingen immer wieder auch von innen reinigen muss.

Hat man das versäumt, dann gibt es jetzt bei tief stehender Sonne und auch im Scheinwerferlicht entgegenkommender Fahrzeuge ernste Sichtbehinderungen. Deshalb sollte man in solchen Fällen auch nicht eine Sekunde zögern und bei nächstbester Gelegenheit dafür sorgen, dass die Innenseiten der Scheiben sorgfältig gereinigt werden. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben