Schule : Schon im Frühjahr kommt der 6er auch als Cabrio

Elegantes 2+2-sitziges Luxuscabrio mit klassischem Stoffdach in ganz neuer Form

-

Auch wenn es zwischen den wolkenverhangenen und regnerischen Tagen des frühen Winters den einen oder anderen Sonnentag gibt – es ist jetzt eigentlich nicht die richtige Zeit, über Cabrios zu sprechen. Dennoch berichten wir derzeit in fast jeder Ausgabe über neue offene Autos, denn das nächste Jahr verspricht in dieser Fahrzeugklasse eine wahre Flut von Neuheiten. Zu denen gehört auch der offene BMW 645Ci – ein 2+2sitziges Cabrio der Luxusklasse, das im nächsten Frühjahr neben das neue 6er-Coupé tritt.

Von dem stammt auch die Technik. So gehört der neue offenen Viersitzer mit dem 4,4-Liter-V8 mit 245 kW (333 PS) und einem höchsten Drehmoment von 450 Nm zu den derzeit leistungsstärksten Cabrios auf dem Markt, erreicht Tempo 100 in nur 6,2 Sekunden und wird erst bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Ein Auto also, das wie schon das Coupé ausgeprägt sportliches Fahrvergnügen verspricht und das Angebot der offenen Modelle der weiß-blauen Marke aus München um eine sehr exklusive Variante erweitert – das allerdings auch zu einem exklusiven Preis, denn die Preise des BMW 645Ci Cabrio beginnen bei 80 000 Euro.

Dafür allerdings bekommt man ein Auto, das bei Ausstattung und Technik zur Spitzenklasse gehört und mit seiner Dachkonstruktion neue Akzente im BMW-Angebot setzt. Denn BMW setzt auf ein klassisches Stoffverdeck – eines allerdings, das als so genanntes Finnenverdeck eine sehr eigenwillige Form hat, bei der die hinteren Seitenteile wie eine breite elegante C-Säule wirken.

Die beheizbare Heckscheibe aus Glas ist nicht mit dem Verdeck verbunden, sondern steht als eigene Konstruktion senkrecht hinter den Fondsitzen und kann mit einem Knopfdruck in der Trennwand zwischen Passagier- und Kofferraum versenkt werden – auch dann, wenn das Verdeck geschlossen ist. Dann entsteht ein sanfter Sog, der ebenso wie ein geöffnetes Schiebedach für einen intensiven Luftaustausch im Innenraum sorgt. Voll versenkbar wie die Heckscheibe des offenen Sportcoupés sind natürlich auch alle Seitenscheiben.

Zwischen der gummierten Außenplane und dem Innenhimmel hat das Stoffverdeck eine schall- und wärmedämmende PUR- Schicht. Die Konstruktion mit dem hochflexiblem Kunststoff sorgt für eine ebenso gute Wärme- wie Schalldämmung. So stören auch bei flotter Fahrt keine lauten Windgeräusche und im Winter muss man auch bei extremen Außentemperaturen unterm Softtop des 645Ci Cabrio nicht frieren. Das nimmt dann, wenn es elektrohydraulisch geöffnet wird, ohne dass irgendwelche Handarbeit erforderlich ist, im Kofferraum einen Platz von rund 50 Liter ein. Ist das Verdeck geschlossen, kann man den Verdeckkasten zusammen falten, so dass man einen Stauraum von insgesamt 350 Liter erhält. Übrigens kann man das Dach auch während der Fahrt öffnen, so lange die dabei gefahrene Geschwindigkeit die Marke von 30 km/h nicht übersteigt. Wer langes Ladegut, wie etwa Skier, im neuen Luxuscabrio unterbringen möchte, kann dafür die Durchladeklappe mit Skisack nutzen.

Auch in der Ausstattung entspricht das neue Cabrio weitestgehend dem Coupé, bietet die gleichen edlen Materialien wie ausgesuchtes Leder, edle Hölzer und attraktives Metall in hochwertiger Verarbeitung. Zu den Sonderausstattungen gehören sowohl das innovative Head-Up Display als auch ein Spracheingabesystem für die wichtigsten iDrive-Funktionen. Serienausstattung ist eine hochwertige HiFi-Anlage mit acht Lautsprechern und auf Wunsch gibt es eine Top-Ausstattung mit sogar 13 Lautsprechern. Und neben der Aktivlenkung, dem adaptiven Kurvenlicht und einer Ausstattung mit allen derzeit verfügbaren elektronischen Assistenzsystemen bietet das neue Cabrio bei den Sicherheitsausstattungen noch ein ganz spezielles Element – einen automatischen Überrollschutz, der im Falle eines Falles für ausreichend Überlebensraum selbst dann sorgt, wenn sich das offene Fahrzeug einmal auf den Kopf legen sollte. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar