Schule : Schüler wollen am Donnerstag streiken

Einen berlinweiten Streik- und Protesttag plant für Donnerstag die Schüler-Initiative „Bildungsblockaden einreißen!“ Die Initiative fordert vom Senat kostenlose Bildung, die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems, kleinere Klassen und die sofortige Einstellung von 3000 Lehrern. Außerdem solle die Schulzeit bis zum Abitur wieder auf 13 Jahre verlängert werden. In den letzten Jahren beteiligten sich nach den Angaben der Initiative etwa 10 000 Schüler und Studierende an den Protesten.

„Das aktuelle Bildungssystem fördert Chancenungleichheit und soziale Ausgrenzung“, kritisiert Lee Hielscher von der Landesschülervertretung Berlin. Die Gliederung in Gymnasien, Haupt- und Realschulen beispielsweise würde sozial Schwache schon früh aussortieren. „Wir werden uns gegen sämtliche Ungerechtigkeiten des Bildungssystems wehren!“, sagte Hielscher. Start der Demonstration zum Streik und Protesttag am 22. Mai ist um 11 Uhr am Potsdamer Platz. höh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben