Sekundarschulreform : Aus drei Schulformen wurde eine einzige

Als nur noch zehn Prozent der Berliner Schüler eine Hauptschule besuchen wollten, war klar, dass diese "Restschule" aufgelöst werden sollte. Aber wie?

von

Im Sommer 2010 wurden alle 65 Gesamtschulen sowie 51 Hauptschulen und fast alle 70 Realschulen in Integrierte Sekundarschulen (ISS) umgewandelt. Die Gesamtschulen blieben für sich, ein Teil der Haupt- und Realschulen wurde jedoch miteinander fusioniert. Insgesamt wurden so aus 186 Schulen 160 Sekundarschulen, darunter 21 Gemeinschaftsschulen. Im Unterschied zu den Gemeinschaftsschulen können die „normalen“ ISS selbst entscheiden, ob sie ihre Schüler nach Leistung sortieren oder im Klassenverband zusammen lassen. Die Frage, ob die Reform zu weniger Schulabbrechern und einer besseren Mischung geführt hat, wird wissenschaftlich untersucht.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben