Schule : Selbst der Langsamste schafft 215 Spitze

-

DER MOTOR

Diesel: 2.7 V6 TDI mit 132 kW (180 PS) und 3.0 V6 TDI mit 171 kW (233 PS). Benziner: 3.2 V6 FSI mit 188 kW (255 PS) und 4.2 V8 FSI mit 257 kW (350 PS). Alle haben permanenten Allradantrieb und manuelle Sechsganggetriebe oder sechstufiges Tiptronic (4.2 nicht manuell).

DIE FAHRLEISTUNG

Am schnellsten ist der 4.2-Liter unterwegs. Bei 250 km/h ist er begrenzt und schafft den Sprint in 0 auf 100 in 6,3 Sekunden. Der kleinere Benzinmotor schafft den Spurt in 7,2 Sekunden und erreicht maximal 242 km/h. Die Diesel sind mit 231 km/h bzw. 215 km/h langsamer.

DER VERBRAUCH

Die Diesel sind nach Herstellerangaben mit 8,4 bzw. 8,7 Litern im Durchschnitt unterwegs. Die Benziner sind mit durchschnittlich 7,2 bzw. 11,2 Litern weniger sparsam.

AUSSTATTUNG UND PREIS

Zur Basis gehören Dynamikfahrwerk, Luftfederung, Licht- und Regensensor, Komfortklimanlage und Multimedia-INterface. Optional können Kamera-Einparkhilfe, DVD-Navigation, Bose Sourround Soundsystem und adaptives Kurvenlicht gewählt werden. Der 2.7 TDI kostet ab 47 600 Euro und 3.2 TDI sowie der 3.0 TDI starten bei 50 600 Euro. Der 4.2 folgt später. iwo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben