Schule : Sich auf keinen Fall hetzen lassen

-

Zugegeben, die Zeit wird bei vielen Besorgungen kurz vor dem Weihnachtsfest manchmal recht knapp. Da steigt man bereits gehetzt ins Fahrzeug und wird selbst durch geringste Fahrtverzögerungen genervt. Und in der damit verbundenen Ungeduld bleibt es nicht aus, dass sich die Fahrfehler häufen. Da wird beim Abbiegen nach rechts nicht sorgfältig genug nach hinten geblickt, da wird die Fahrertür ohne einen Blick nach hinten geöffnet, da wird aus einer Parklücke ohne Beachtung des fließenden Verkehrs herausgefahren und für einen schnellen Sprung in einen Laden auch bedenkenlos einmal in zweiter Reihe geparkt, selbst wenn man den Verkehr behindert.

Lassen Sie sich nicht hetzen. Die wenigen Sekunden, die Sie dabei einsparen, sind es nicht wert, die eigene Sicherheit und die anderer zu gefährden. Üben Sie Gelassenheit und Sie werden schnell merken, dass sie damit letztlich zügiger und mit weniger Stress vorankommen. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben