Schule : SONDERMODELLE

-

Mit den schwarz lackierten Sondermodellen Move vom S60 und V70 bietet Volvo jetzt bei den Limousinen und Kombis der Mittelklasse Preisvorteile von bis zu 3200 Euro. Basis für die Sondermodelle ist die Ausstattunglinie Kinetic, bei den T5Versionen die Ausstattungslinie Momentum. Erkennbar sind die Sondermodelle unter anderem an Türgriffen und Außenspiegeln in Chromoptik, Bi-Xenon-Scheinwerfern und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 225/45 R17. Auch die Innenausstattung ist üppig: Da gibt es unter anderem eine Klimaautomatik, eine Teillederpolsterung, Alu-Applikationen und ein hochwertiges Audiopaket mit CD-Player. Die Preise beginnen bei 28 280 Euro für den S60 Move und bei 31 960 Euro für den V70 Move. Als Option gibt es drei weitere Metallic-Lackierungen, eine Lederpolsterung einschließlich Sitzheizung und das Technikpaket mit Multifunktionslenkrad und Einparkhilfe hinten.

Seat Altea und Toledo Fresh

Altea und Toledo Fresh nennt Seat die neuesten Sondermodelle auf Basis der Reference-Ausstattungen beider Modelle. Deren zusätzliche Ausstattungen addieren sich zu einem Preisvorteil von insgesamt 1140 Euro. Zusätzlich zu ESP mit ABS und TSC, Front-, Seiten- und Kopfairbags, 16-Zoll-Rädern mit Niederquerschnittsreifen sowie einer Zentralverriegelung mit Fernbedienung haben Altea und Toledo Fresh eine manuell einstellbare Klimaanlage, elektrisch einstell- und anklappbare Außenspiegel und elektrische Fensterheber auch hinten. Der Kompaktvan und die Limousine lassen sich durch das Sportpaket, verschiedene Audiosysteme, ein Hub- und Schiebedach aus Glas sowie grün getönte Fondscheiben noch individueller ausstatten. Als Motoren stehen für die Sondermodelle der 1,6-Liter mit 75 kW (102 PS) und der 1.9 TDI mit 77 kW (105 PS) zur Wahl. Damit kostet der Altea Fresh 17 170 und 17 970 Euro. Den Toledo Fresh gibt es in diesen Motorisierungen für 19 070 und 19 870 Euro.

Suzuki Wagon R+

Den Suzuki Wagon R+, das Schwestermodell des Opel Agila, gibt es als Sondermodell City noch bis zum 28. Februar für Preise ab 9999 Euro. Das bedeutet für den 1,3-Liter-Benziner mit 69 kW (94 PS) einen Preisvorteil von 961 Euro. Bis auf 1276 Euro erhöht der sich, wenn man für 555 Euro eine Klimaanlage ordert, wie sie der der Comfort-Ausstattung entspricht. Für die ersten 400 Käufer gibt es von Suzuki zusätzlich Einkaufsgutscheine im Wert von 200 Euro. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben