Spiel und Sport : Kindern Beine machen

Den ganzen Tag zu sitzen, in der Schule, vor dem Fernseher, am Computer, das ist nicht gesund. Es macht außerdem dick, weil die Stubenhocker oft auch noch zu viel und zu viel Süßes essen. Deshalb ist es schon kurios, dass ausgerechnet der Süßwarenhersteller Mars den Ratgeber "Action Kids Berlin" zusammengestellt hat.

Rita Nikolow

Die Tipps sind gut, unterstützt wird das kleine Buch auch von der Deutschen Sportjugend. Günstig ist „Action Kids Berlin“ mit 7,60 Euro nicht gerade – aber die Adressen sind hilfreich und gut strukturiert. Neben Bewegungsangeboten für die ganz Kleinen (Babyschwimmen, Krabbelgruppen oder Indoorspielplätze) hat die Autorin Christiane Meixner vor allem Angebote für Schulkinder zusammengestellt. Hier einige Empfehlungen daraus:



Auf dem Wasser:
Die Autorin stellt unter anderem den Wind-Surfing-Verein Berlin vor (Wannseebadweg 46, Tel: 803 35 72, www.wsev.de). Die Mitgliedschaft für Kinder bis zwölf Jahre kostet 84 Euro pro Jahr, die Aufnahme 65 Euro. Wer mindestens acht Jahre alt ist, kann im Köpenicker Kanusportclub (Weiskopffstraße 15, Tel.: 3539193, www.kkc-berlin.de) mitmachen. Die Aufnahmegebühr beträgt 30 Euro, die Mitgliedschaft zwölf Euro im Monat.

Auf Rollen:
Dienstags ab 16 Uhr können Kinder im Rollschuhparadies (Lilli-Henoch-Sporthalle, Pallasstraße 15, www.rollschuhparadies.de) Balance trainieren. Das Abo für zehn Termine kostet 35 Euro, der Mitgliedsbeitrag 15 Euro monatlich, Geschwister bekommen Rabatt.

Turnen im Verein: Eine Mitgliedschaft in Berlins ältestem Sportverein Turngemeinde in Berlin (TIB) (Columbiadamm 111, Tel.: 030-61101012, www.tib1848ev.de) ist für Kinder ab zwölf Euro monatlich zu haben. Im Angebot hat der TIB Sportarten von Aikido bis Volleyball.

Wochenendausflüge: zum Beispiel nach Eberswalde. Dort ist auf dem Gelände der Landesgartenschau 2002 ein Familiengarten entstanden, den Christiane Meixner als „eine Mischung aus Industriemuseum und Märchenwald“ beschreibt. Die Besucher können Tretboot fahren, auf Ponys und Kamelen reiten, sich in die Riesenrutsche werfen oder in den Gärten spazieren, die von der Landesgartenschau übrig geblieben sind. Am Alten Walzwerk 1 (Tel.: 03334-384910, www.zoo.eberswalde.de, täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit). Kinder zahlen 3,50 Euro Eintritt, Erwachsene neun Euro, die Familienkarte kostet 23 Euro. Rita Nikolow


Christiane Meixner: Action Kids Berlin. Companions Verlag, Hamburg 2009,  112 Seiten, 7,60 Euro.

Viele Tipps sind auch kostenlos unter www.clever-naschen.de abrufbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben