Schule : Sportage als kleiner Bruder des Sorento Nun bietet Kia auch wieder einen kompakten SUV an

-

Seine Weltpremiere hat er in gut einem Monat in Paris – der als kleiner Bruder des Sorento angekündigte kompakte SUV, der wieder den bereits bewährten Namen Sportage tragen wird. Außer dem Namen allerdings ist alles neu an diesem Auto, das noch in diesem Herbst auch auf dem deutschen Markt antreten wird.

Verglichen mit Wettbewerbern wie dem Toyota RAV4 und dem Honda CRV tritt der Sportage mit längerem Radstand (2,63 Meter) und insgesamt ein wenig größeren Dimensionen an. So ist er 4,35 Meter lang, 1,84 Meter breit und einschließlich Dachreling 1,84 Meter hoch. die größeren Außenmaße bedeuten auch einen größeren Innenraum.

Die Motorenpalette besteht aus zwei Benziner und einem Diesel. Die beiden Benziner sind ein Zweiliter -Vierzylinder mit einer Leistung von 104 kW (141 PS) und ein 2,7-Liter-V6 mit einer Leistung von 129 kW (175 PS). Der Zweiliter-Turbodiesel aktiviert 82 kW (112 PS).

Zur Sicherheitsausstattung des Sportage gehören unter anderem die Fahrdynamikregelung ESP, eine Traktionskontrolle (TCS), ein ABS mit EBD sowie Front-, Seiten- und Kopfairbags. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar