STREIK IN ZAHLEN : Jeder Fünfte macht mit

BETEILIGUNG



Seit Dezember 2012 streiken die angestellten Lehrer in Berlin immer wieder. Die Beteiligungsbereitschaft der Pädagogen ist seitdem nicht gesunken. Regelmäßig machen über 20 Prozent der Lehrkräfte mit. Das geht aus Angaben der Senatsbildungsverwaltung hervor, die Teilnehmerzahlen bei den Schulen abfragt. Die höchste Beteiligung gab es demnach am 18. Februar, als 2571 Lehrer streikten, das entspricht rund 32 Prozent aller angestellten Lehrkräfte. Am 22. August waren rund 2 039 Lehrkräfte (23 Prozent) im Ausstand, am Montag waren es noch mehr: 2158 Streikende wurden gemeldet.

OST UND WEST

Die meisten Lehrer beteiligen sich in Tempelhof-Schöneberg (232), Charlottenburg-Wilmersdorf (212), Steglitz-Zehlendorf (202) und Neukölln (199). Im Osten folgen dem Aufruf der GEW deutlich weniger Pädagogen. So wurden am Montag aus Marzahn-Hellersdorf nur 35 streikende Lehrer gemeldet, in Treptow-Köpenick waren es 27. svo/sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben