Schule : Studie wird bald Realität

Im Herbst 2004 kommt ein moderner Golf V GTI

-

Fast drei Jahrzehnte sind vergangen, seit Volkswagen 1976 seinen ersten Golf GTI präsentierte. Ein Auto, das nicht nur zur Ikone der sportlichen Kompaktwagen avancierte, sondern mit seinem Kürzel GTI Symbol für eine ganz neue Fahrzeugklasse wurde. Und für Volkswagen zu einem unerwarteten Erfolg. denn aus der ursprünglich mit 5000 Exemplaren geplanten Sonderserie wurden vier Generationen mit mehr als 1,5 Millionen Golf GTI. Deren neueste Evolutionsstufe zeigte Volkswagen jüngst auf der IAA – die eigenständig gestaltete zweitürige Studie eines Golf GTI der fünften Generation. Angetrieben wird die von einem komplett neuen FSITurbo-Motor mit 147 kW (200 PS).

Als Stilmerkmale der ersten Generation übernommen wurde die rote Lackierung und als Zitat der schwarze Kühlergrill. Schwarz gehalten sind auch Stoßfänger und Kotflügelverbreiterungen, Seitenstreifen und die Heckscheibenumrandung. Und es fehlt auch nicht die rote Zierleiste um die schwarze Kühlergrillverkleidung des Ur-GTI. Beim Außendesign setzt VW auf die schon bei der Roadsterstudie concept R dominante V-förmige Linienführung in der Frontpartie. Unter dem mit einer Wabenstruktur durchzogenen Gitter des Kühlergrills versorgen drei große vergitterte Lufteintrittsöffnungen den neuen FSI-Turbo-Motor mit Frischluft. Auch hier kommen abschließende Gitter zum Einsatz. Einen besonderen Akzent setzen der markante Dachspoiler und ein verchromtes Auspuffendrohr.

Das Interieur mit in Anthrazit gehaltenem Dachhimmel und anthrazitfarbenen Säulenverkleidungen wird von einer ausgesprochen großen Liebe zum Detail geprägt und setzt die GTI-Tradition in zeitgerechter neuer Form fort. Die ganz neu gestalteten Sportsitze mit hochgezogenen Rückenlehnen und verstellbaren Kopfstützen sind mit schwarzem Glatt- und anthrazitfarbenem Wildleder bezogen und gebürstetes Aluminium veredelt den Innenraum sowie Einstiegsleisten, Pedale, Fußablage, das Lederlenkrad und die Instrumente.

Technisch übernimmt der GTI alle Neuerungen des Golf von der Fahrdynamikregelung ESP überDual Brake Assist bis zur elektromechanischen Lenkung und dem dynamischen Direktschaltgetriebe (DSG). Und obwohl härter, stärker und schneller als der normale Golf, soll der GTI überraschend komfortabel sein. Zum Pariser Herbstsalon 2004 soll aus der Studie GTI-Gegenwart geworden sein. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben