Schule : THEMA STASI IM UNTERRICHT

DIE MATERIALIEN

Der Film „Ein Volk unter Verdacht“ hat eine Spielzeit von 40 Minuten und kann für fünf Euro bei der Stasi-Unterlagenbehörde angefordert werden. Er ist ab Klasse 9 geeignet. Als Ergänzung bietet sich der Stasi-Schulungsfilm „Revisor“ an, der die Methodik von Konspiration und Spionage aus Anwendersicht beschreibt. Es gibt weitere Materialien, mit denen im Unterricht gearbeitet werden kann. In Quellenheften werden anhand von Stasi-Akten Fallbeispiele von Jugendlichen erörtert, die IM wurden oder selbst ins Fadenkreuz der Stasi gerieten. Es gibt auch Anleitungen für Rollenspiele unter dem Titel „Stasi-Stücke“. Alles gibt es als Download auf den Internetseiten der Birthler-Behörde oder als Broschüre per Post (BSTU, Karl-Liebknecht-Str. 30/31, 10187 Berlin, Tel. 2324-8937, www.bstu.bund.de).

DAS JUBILÄUM

Die Stasi-Unterlagenbehörde feiert den 20. Jahrestag der Besetzung der Stasi-Zentrale mit einem Bürgerfest am 16. Januar, 10–20 Uhr, im Stasi-Archiv in Lichtenberg, Ruschestr. 103. Um 12 Uhr wird der Film „Ein Volk unter Verdacht“ gezeigt. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben