Schule : Tien Katrin, 17

Katrin hat neben ihrem deutschen Vornamen zwar einen vietnamesischen Vor- und Nachnamen – „aber die sind einfach zu lang“, findet sie, weshalb sie nur Katrin genannt wird. Sie findet nicht, dass sie hinsichtlich ihrer Herkunft außer der vietnamesischen Sprache etwas bewahren muss, sie fühlt sich deutsch. „Auch meine Freunde sagen: Für mich bist du Deutsche.“ Ihre Eltern kamen kurz vor der Wende aus Hanoi zum Arbeiten in die DDR, später zog die Familie nach Berlin. In den Sommerferien war Katrin zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder in Hanoi. Sie kann sich nicht vorstellen, dort zu leben: „Es macht mich traurig, dass dort alle so arm sind. Die Leute haben oft nur eine kleine Hütte.“ An ihrer Schule, dem Barnim-Gymnasium in Falkenberg, hat sie im vergangenen Schuljahr ein Benefizkonzert für Madagaskar auf die Beine gestellt. „Ich liebe es, zu organisieren“, sagt sie. Bei der Start-Stiftung möchte sie das Seminar zum kreativen Schreiben besuchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar