Tipps für den Sommer : In Berlin ist jede Menge los in den Ferien

Käfer bestimmen, Heuschrecken suchen, Neugeborene verstehen, Seifenkisten bauen: Berliner Ferien sind aufregend. Ein paar Tipps.

Janosch Siepen
Was krabbelt denn da? Im Freilandlabor Britz findet man’s heraus.
Was krabbelt denn da? Im Freilandlabor Britz findet man’s heraus.Foto: K itty Kleist-Heinrich

Sechs Wochen Freizeit. Das kann schön und spannend, aber auch ziemlich nervig sein – besonders, wenn man nicht weiß, was man mit den Kleinen anfangen soll. Aber es gibt Abhilfe: In allen Ecken der Stadt gibt es ein breites Freizeitangebot. Der Tagesspiegel gibt ein paar Tipps.

ZIRKUS IM HAUS AM SEE

Das Familien- und Stadtteilzentrum Haus am See in Reinickendorf bietet in den ersten vier Wochen der Sommerferien Programm für Kinder und Familien. Bis 29. Juli zeigen Artisten vom Kindercircus Vegas, wie man zaubert, Feuer schluckt oder Einrad fährt. Vom 1.8. bis 5.8. können Kinder (7–12) eine riesige Murmelbahn bauen, vom 8.8. bis 19.8 gibt es offene Angebote und Familienausflüge. Die Wochenworkshops kosten zehn Euro inklusive Mittagessen. Anmeldung unter Tel.: 45 02 44 79. Haus am See, Stargardtstr. 9, Reinickendorf

FERNE LEBENSWELTEN

Geschichtsfans kommen im Museumsdorf Düppel in Zehlendorf auf ihre Kosten. „Kaiser, Knecht und Kanzlerin“ lautet das Motto des Workshops für Teenager von 11 bis 15 Jahren. Dabei können sie eintauchen in die Lebenswelten vom Mittelalter, über die Kaiserzeit bis zur Gegenwart. Der Workshop findet vom 1. bis 5. August jeweils von 10–16 Uhr statt und kostet 94 Euro.

Museumsdorf Düppel, Clauertstr. 11, Zehlendorf, Anmeldung: Tel. 266 42 22 44

VON KÄFERN UND HEUSCHRECKEN

Was kreucht und fleucht auf dem Tempelhofer Feld? Kinder zwischen 7 und 11 Jahren erforschen die Pflanzen- und Insektenwelt auf der Wiese – ob Käfer, Schmetterling oder Heuschrecken. Der Workshop wird jeweils einen Tag lang am 3. und 4. August zwischen 11 und 16 Uhr angeboten. Die Kosten betragen 18 Euro inklusive Getränke.

Weitere Infos unter www.freilandlabor-britz.de

TERMITEN UND TRABANTEN

Vom 1. August bis zum 5. August bietet die Kunstvermittlerin Daniela Herr in der galerie weisser elefant ein Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren unter dem Titel „Termiten und Trabanten“. Im Kurs geht es laut Ankündigung „um das Oben und Unten, die Luft und die Erde, zu denen der Künstler Matthias Stuchtey Formen und Materialien erstellt und im Raum platziert“. Ob von der Decke hängende Trabanten, frei stehende Holzregale oder ein „Milchfeld“ am Boden: Stuchteys Werke dienen, so der Plan, als Arbeitsgrundlage für die Präsentation der Kinderobjekte. Aus Kisten, Pappkartons oder Schachteln können die Kinder mit Sägen, Tackern, Schnitzmessern und Scheren Gehäuse, hausähnliche Gebilde und architektonische Entwürfe bauen. Sie sollen die Arbeiten des Künstlers an den Wänden fortführen und beleben.

galerie weisser elefant, Auguststr. 21, 10117 Berlin. täglich 10 bis 13 Uhr; gebührenfrei. Anmeldung: galerieweisserelefant@web.de oder Tel. 4426141.

SEIFENKISTEN IN TEAMARBEIT

Wie werden eigentlich Autos gebaut? Auf diese Frage gibt das Deutsche Technikmuseum Kindern ab 8 Jahren eine Antwort. Am 4. August können sie nach einer Führung um 10.30 Uhr durch die Ausstellung „Mensch in Fahrt“ in Teamarbeit eine Seifenkiste bauen. Der Workshop dauert 150 Minuten und ist, bis auf den Museumseintritt, kostenlos. Anmeldung am Veranstaltungstag! Da die Teilnehmerzahl auf 20 Kinder begrenzt ist, kann man sich ab 10 Uhr am Treffpunkt in eine Liste eintragen.

Deutsches Technikmuseum, Trebbiner Straße 9, Treff am Eingang Ladestraße. Weitere Info: Tel. 90 25 40, info@sdtb.de, www.sdtb.de

KINDERUNI IN DER CHARITÉ

Lehrreiche Ferien bietet die Berliner Charité mit einer Vorlesungsreihe für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Den Auftakt macht am Freitag, 5. August, um 14 Uhr eine Vorlesung zum Thema „Neugeborene“, was sie schon können und was sie noch lernen müssen. Die Kinderuni findet im Hörsaal 6 auf dem Campus Virchow-Klinikum statt. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro. Um sich zu Hause weiter mit einem Thema zu beschäftigen, bekommen die Kinder Seminarunterlagen. Weitere Infos unter https://kinderuni.charite.de

WIE IM DSCHUNGEL

Die Biosphäre Potsdam bietet gleich eine ganze Palette an unterschiedlichen Aktivitäten für Kinder in dschungelhafter Atmosphäre an. Dienstags können sie individuelle Postkarten drucken und bei einer Rallye lernen, was es mit der Energiewende auf sich hat. Mittwochs lernen sie, wie man Schoko-Eis und Schoko-Soße selber macht. Am Donnerstag lernen die Kinder alles rund ums Grillen und wie man Marinaden für Fleisch und Gemüse macht. Abends werden dann noch Kindergeschichten vorgelesen. Freitags ab 10 Uhr können sie erleben, wie Schmetterlinge gefüttert werden. Lediglich der Schoko-Eis-Workshop kostet neben dem Eintrittspreis mit 6,50 Euro extra.

Für die Workshops ist eine Anmeldung unter Tel.: 0331/550 740 nötig. Weitere Infos finden sie hier

SCHWIMMEN LERNEN

Für Wasserratten bieten die Berliner Bäder-Betriebe genügend Ferienspaß an: In 14 Bädern finden in diesem Sommer Schwimmkurse statt. Drei Wochen lang wird täglich von Montag bis Freitag trainiert. Die Kursgebühr inklusive Eintritt in die Bäder kostet 105 Euro. Karten gibt’s in jedem Bad. Besucher aus einkommensschwachen Familien können sich um kostenlose Tickets bewerben.

Infos unter www.berlinerbaeder.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben