Tipps für die Herbstferien : Gruselspaß im Mitmachmuseum

Die Herbstferien haben begonnen. Wir geben Tipps für jedes Wetter.

Jan Ludwig

HERR FLÜGEL UND SEIN PIANO

Wenn ein Mann, der Herr Flügel heißt, sein Musikgeschäft schließen muss; wenn Frau Arm bei ihm heimlich putzt und zwei Kinder hat, die Herr Schlips und Frau Hose heißen; wenn dann alle vier in einem Theaterstück über Armut und Musik, über Alltagssorgen und Fantasie spielen – dann ist das ein Mutmachstück für Kinder. Es spielt im Atze Musiktheater, Luxemburger Straße 20 in Mitte. Für Kinder ab 5 Jahren, Eintritt ermäßigt 5 Euro. Mehr Infos unter www.atzeberlin.de

ALLE SIND ANDERS – NUR DU NICHT?

Schon mal in einem stockfinsteren Raum den Tisch gedeckt? An der Käsetheke eingekauft, ohne zu sprechen? Sich gewundert, was eigentlich ein Farbenblinder an der Ampel sieht? Die Erlebnis-Ausstellung „Alle anders anders“ zeigt den Alltag von Menschen, die anders sind – und anders sind wir irgendwie alle. Die Ausstellung für Kinder von 4 bis 11 Jahren hat in den Herbstferien jeden Tag geöffnet. Labyrinth Kindermuseum Berlin, Osloer Str. 12, Eintritt 4 Euro ermäßigt, 4,50 Erwachsene. Mehr Infos unter www.kindermuseum-labyrinth.de

ADLER AUF SCHIENEN

Ob es jetzt eher der Vater oder der Sohn ist, der die Modellbahn lieber mag – im Herbstferienprogramm des FEZ unter dem Motto „175 Jahre Eisenbahn“ ist für alle etwas geboten: Rundfahrten mit historischen Zügen wie dem „Adler“, Modellbauten und vieles mehr. Die Aktionstage dauern vom 16. bis 24. Oktober, Straße zum FEZ 2 in der Wuhlheide. Mehr Infos unter www.fez-berlin.de

SÜSSES ODER SAURES?

Gruselglibber, künstliche Narben, leuchtende Ohren – in Potsdam wird das Fürchten gelehrt. Im Experimentierkurs lernen Kinder, wie man all das selbst herstellt. Wer dann so ausgestattet durch die Halloween-Nacht zieht, wird keine Probleme haben, viele Süßigkeiten zu bekommen. Den Gruselspaß gibt es im Babelsberger Mitmachmuseum (Exploratorium) in Potsdam, Wetzlarer Straße 46. Es öffnet von 10 bis 18 Uhr. Eintritt 7,30 und 5,80 Euro ermäßigt, plus 3 Euro für den Grusel-Workshop. Mehr Informationen: www.exploratorium-potsdam.de

ENTDECKER AUF TOUR

In einer Ausstellung, die „Weltwissen“ heißt, steckt nicht unbedingt ein kinderfreundliches Programm. Im Gropius-Bau schon: Mit den „Entdeckerbögen“ lösen Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren wissenschaftliche Rätsel. Und auch Erwachsene können etwas lernen – wie hieß gleich der Berliner Erfinder des Gleitfliegers? Walter-Gropius-Bau, Niederkirchner Str. 7, Mi–Mo, 10–20 Uhr. Eintritt frei bis 16 Jahre, Erw. 6 Euro. www.weltwissen-berlin.deJan Ludwig

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben