Tipps für die Pfingstferien : Von Rittern, Bäumen und wilden Fahrten

Sind das schon richtige Ferien oder ist es nur ein verlängertes Wochenende? Bis Mittwoch ist jedenfalls schulfrei. Unsere Tipps.

Wenn das Wetter mitspielt, bringt schon eine Schaukel eine Menge Ferienspaß.
Wenn das Wetter mitspielt, bringt schon eine Schaukel eine Menge Ferienspaß.Foto: Thilo Rückeis

Den Kindern und Lehrern wird egal sein, wie man es nennt - sie freuen sich einfach. Denn bis einschließlich Mittwoch, den 18. Mai, ist schulfrei. Im nächsten Jahr wird es übrigens noch besser, da gibt es die ganze Woche nach den Pfingstfeiertagen frei, vom 3. Juni bis zum 11. Juni 2017. Aber bleiben wir erstmal in diesem Jahr: Was macht man nun mit der vielen Freizeit? Wir haben ein paar Tipps.

Feiern wie die Ritter

Bis Montag geht es im Museumsdorf Düppel beim Ritterfest mittelalterlich zu. Minnesänger, Falkner, Spielleute, Teerschweler und natürlich Ritter zeigen, was sie können. Eine Märchenhexe erzählt Geschichten, und auf dem Dorfplatz können sich die Besucher im Bogenschießen üben. 10- 18 Uhr, Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Clauertstraße 11, Zehlendorf. Noch mehr Spektakel gibt es beim Ritterfest im Volkspark Potsdam, mit historischem Markt, Ritter- und Wikingerlager, Feuerspuckern, Akrobaten und Gauklern. Georg-Hermann-Allee 101, Potsdam.

Am Rad drehen

Am Pfingstmontag ist Deutscher Mühlentag 2016, und zu dieser Gelegenheit öffnen auch die Berliner und Brandenburger Mühlen ihre Türen. In der Britzer Mühle etwa gibt es stündlich Führungen, ein Kinderprogramm, frisch gebackenes Brot und Mehl zu kaufen. Auch die Bockwindmühle in Marzahn und die Mühlen im Technikmuseum machen mit. Infos unter www.muehlen-dgm-ev.de.

Berlin und Brandenburg an einem Tag

Im Modellpark in der Wuhlheide ist man in wenigen Schritten von der Pfaueninsel am Brandenburger Tor, das schaffen sogar lauffaule Kinder locker. Rund 80 Miniaturmodelle Berliner und Brandenburger Sehenswürdigkeiten gibt es zu sehen. 10 bis 18 Uhr, Erwachsene zahlen 4,50 Euro Eintritt, Kinder ab sechs Jahren 2,50 Euro. An der Wuhlheide 81.

Von Kunst und Bäumen

Am Mittwoch, 18.5., können Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an einem Workshop teilnehmen, der Kunst und Natur verbindet. Es geht um Bäume, ihre Jahresringe und moderne Kunst. Beginn ist in der Kunsthalle der Deutschen Bank (Unter den Linden 13/15), wo derzeit Werke von Basim Magdy zu sehen sind. Die Filme und Installationen drehen sich u.a. um eine andere Wahrnehmung von Zeit. Nach der Ausstellung forschen die Kinder im Botanischen Garten weiter: wie erleben Bäume Zeit und wie speichern sie diese in ihren Stämmen? Kosten: 10 Euro. Anmeldung: Tel. 20209311 oder db.kunsthalle@db.com.

Durchschütteln lassen

Am Mittwoch ist eine gute Gelegenheit, um auf den Maientagen in der Hasenheide das Taschengeld rauszuhauen: Am Familientag kosten die Karusselltickets nur die Hälfte (dafür dauern die Fahrten kürzer). Also auf zu einer Runde mit der Wilden Maus, dem Shaker oder dem Break Dancer, am 22. Mai ist nämlich Schluss.

Petterson und Findus besuchen

Im Felleshus der Nordischen Botschaften können Kinder ihren Lieblingsbücherhelden in der interaktiven Ausstellung "Frech, Wild und Wunderbar – schwedische Kinderbuchwelten“ begegnen. Neun Szenen aus Büchern von Pija Lindenbaum, Barbro Lindgren, Sven Nordqvist, Ulf Nilsson, Jujja Wieslander, Martin Widmark, Stina Wirsén und Pernilla Stalfelt  sind dort aufgebaut, man kann sich zum Beispiel ins Detektivbüro LasseMaja setzen, Mama Muh und natürlich dem Kater Findus begegnen. In der Bibliothek Rum för Barn (Raum für Kinder) kann man nicht nur lesen, sondern auch durch Tunnel kriechen, spielen und malen. Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 16 Uhr, Eintritt frei.

Zu den Sauriern

Im Naturkundemuseum gibt es am Sonntag um 11 Uhr und um 14 Uhr eine Familienführung zum Brachiosaurus, zum Urvogel Archaeopterix und zu anderen Ausstellungshighlights. Anmeldung an der Kasse, Voranmeldung ist nicht möglich. Invalidenstraße 4, Mitte.

Ralley durchs Gelände

Das Ökowerk am Teufelssee ist der Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour für Familien. Mit einer Aktionskarte erkunden Eltern und Kinder die Pflanzenwelt und Lebensräume auf dem Gelände im Grunewald. 15. und 16.5., 12 bis 17 Uhr. Teufelsseechaussee 22 , Grunewald. Erwachsener zahlen 3 Euro, Kinder zwei Euro. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben