Tipps für die Schulferien : In die Welt der Schokolade tauchen

Die Hälfte der Sommerferien ist vorbei. Die Daheimgebliebenen können sich in der schulfreien Zeit als Spiele-Erfinder oder Comiczeichner ausprobieren.

Laura Pietras
Eine Woche Tagesspiegel. Die Teilnehmer der ersten Schüler-Sommerakademie lernten viel übers Zeitungmachen – und hatten Spaß dabei. Foto: Kitty Kleist-Heinrich
Eine Woche Tagesspiegel. Die Teilnehmer der ersten Schüler-Sommerakademie lernten viel übers Zeitungmachen – und hatten Spaß...

Noch drei Wochen Ferien – für Hiergebliebene eine lange Zeit. Wie kann man sie in Berlin auf angenehme Weise füllen und vielleicht noch etwas dabei lernen? 14 Schüler haben in der vergangenen Woche bei der ersten „Tagesspiegel-Sommerakademie“ erlebt, wie Zeitungen gemacht werden, haben Redaktionskonferenzen besucht, den Chefredakteur befragt, das Verlagsgebäude kennengelernt. Und natürlich selbst Texte geschrieben – unter anderem die folgenden Ferientipps:

HELDEN ERSCHAFFEN

Wer hat Lust, ein Held zu sein? Für den sind die Ferien-Workshops des Jüdischen Museums genau das Richtige: Auf den Spuren jüdischer Helden können Kinder unter Anleitung eines Pädagogen hier etwa ihre eigene Trickfilmszene entwickeln oder im Workshop „Theaterpuppenbau“ ihre eigene Heldenpuppe erschaffen. Kosten je nach Dauer der Workshops von drei bis zehn Euro. Termine im August unter www.jmberlin.de oder 25993 322. Jüdisches Museum, Lindenstraße 9–14, Kreuzberg.Laura Pietras

SCHOKOLADE HERSTELLEN

Einmal ganz in die Welt der Schokolade eintauchen, wird hier für Naschkatzen von sieben bis 18 Jahren möglich gemacht: Der Rittersportladen in der Französischen Straße 24 in Mitte bietet eine Schokowerkstatt an. Dort kann man etwa erfahren, wie aus Kakaobohnen Schokolade wird. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, Schokolade mit ihren Lieblingszutaten herzustellen: Von Chili bis zu Smarties ist alles dabei. Verpackt wird die Schokolade in einer selbst gestalteten Schachtel. Die Workshops dauern 75 Minuten und werden täglich angeboten, um Anmeldung wird gebeten. Die Kosten liegen bei acht Euro pro Kind. Mehr Informationen unter www.ritter-sport.de Almuth Richter

MASCHINEN NACHBAUEN

Das Museum für Kommunikation hat für den Sommer ein Ferienprogramm für Kinder von sieben bis zwölf Jahren vorbereitet: Am 5. August gibt es Spiele rund um Zahlen im Workshop „Rechenzauber“. Wer gerne kocht, kann am 12.August außerdem die „Kinder-Küche“ besuchen. Am 19. August wird das Projekt „Ein/Aus“ vorgestellt. Dabei geht es um den Nachbau einer Maschine, die sich selbst wieder ausstellt, sobald man sie einschaltet. Die Kosten liegen bei drei Euro pro Teilnehmer plus Museumseintritt, die Workshops finden jeweils von14 bis 16 Uhr statt. Museum für Kommunikation, Leipziger Straße 16, Mitte.

David Mac Dorn

ROBINSON VERFILMEN

Ferien auf einer einsamen Insel? Keineswegs! Um Robinson Crusoe geht es hier trotzdem: Wer sich für Crusoe und darüber hinaus für Computer oder 3-D-animierte Filme interessiert, für den ist der Workshop des Vereins „Metaversa“ vom 9. bis zum 13. August genau das Richtige. Zuerst wird die Geschichte Robinson Crusoes auf die virtuelle Welt übertragen, das heißt: Der moderne Robinson ist auf digitalem Raum ohne soziale Kontakte auf einer Insel gefangen. Im Workshop können 14- bis 18-Jährige eine Geschichte entwickeln, daraus ein Storyboard gestalten und dieses schließlich als 3-D-Animation am Computer verfilmen. Am Ende haben die Teilnehmer dann einen rund 15-minütigen Film erschaffen. Mehr Informationen unter www.metaversa.de oder 530 821 70. Lasse Zeike

SPRACHEN LERNEN

Wer für den Urlaub in fremden Ländern seine Sprachkenntnisse verbessern möchte, hat jetzt Gelegenheit dazu: Ob nur für einen Tag oder gleich eine ganze Woche – die Yoyocamps bieten Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 17 Jahren ein breites Angebot an Englisch-, Französisch- oder Spanischkursen in Berlin und Umgebung. Mehr Infos und Last-Minute-Anmeldungen gibt es im Internet unter www.yoyocamps.de oder auch unter 033205 - 46604. Die Camps kosten pro Woche zwischen 180 und 350 Euro. Selina Kaiser

MEDIEN ENTDECKEN

Medieninteressierte Kinder und Jugendliche können in den Ferien jeden Donnerstag kostenlos an einer 90-minütigen Führung durch die Studios des Rundfunks Berlin Brandenburg (RBB) teilnehmen. In Berlin und Potsdam können sie dabei erleben, wie eine Nachrichtensendung gemacht wird oder wie beim Radio gearbeitet wird. Pro Tag gibt es drei Führungen: Um 10 Uhr sind die Kinder bis zur dritten Klasse an der Reihe, um 12 Uhr die der vierten bis achten Klassen und ab 14 Uhr alle Kinder ab der neunten Klasse. Anmeldungen unter 97 99 3 12 497. Jacob Bredenfeld

TRAUMWELTEN ERLEBEN

Hier haben junge Träumer die Möglichkeit, in den Ferien in surrealistische Welten einzutauchen: Am 15. August kann in der Sammlung Scharf-Gerstenberg eine eigene bunte Traumwelt gestaltet und darüber hinaus erfahren werden, welche Träume Künstler haben. Führung und Workshop für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, 11 bis 12.30 Uhr. Mehr Informationen unter www.museen-berlin.de. Pia Pfeiffer

CLOWN WERDEN

Habt ihr Spaß am Zirkus und würdet gern selbst mal ausprobieren, wie es ist, in der Manege zu stehen? Im Ferienworkshop des Zirkus Cabuwazi werden unter Anleitung professioneller Artisten verschiedene Disziplinen geübt: Jonglage, Kugel- oder Stelzenlauf. In einer kleinen Show am letzten Tag wird das Ganze dann vor Publikum aufgeführt. Der fünftägige Workshop dauert vom 16. bis 20. August täglich von 10 bis 15 Uhr, mittags gibt es ein warmes Essen. Die Teilnahme kostet 70, ermäßigt 40 Euro. Mehr Informationen unter www.cabuwazi.de Kristian Driller

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben