Umweltfreundlich : Berliner Schule gewinnt Klimapreis

Die Arbeitsgemeinschaft Solar/Solartec der Max-Beckmann-Gesamtschule aus Reinickendorf hat beim ersten Deutschen Klimapreis gewonnen.

Über 100 Schulen aus ganz Deutschland hatten sich um den Preis der Allianz-Umweltstiftung beworben. Die Sieger kommen neben Berlin aus Bonn, Erlangen, Marburg und Neutraubling und erhalten jeweils 10 000 Euro Preisgeld, das von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) überreicht wird. Vor der Preisverleihung am Mittwoch am Pariser Platz werden die Schüler und ihre Lehrer im Schloss Bellevue von Bundespräsident Horst Köhler empfangen. Die Solartec-AG existiert seit 1987. Nach dem Tschernobyl- GAU suchten die Schüler der AG nach Möglichkeiten des Einsatzes regenerativer Energien, speziell der Solarenergie. Erst bauten sie ein Solarauto, dann folgte eine solargetriebene Umwälzpumpe für den Schulgarten und eine solargetriebene Luftmessstation, bis schließlich der Schwerpunkt der Produktion auf den Bau von Solarbooten gelegt wurde. Insgesamt wurden 20 Solarboote mit unterschiedlichen Konzeptionen gebaut. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar