Schule : US-Schlitten in der Zitadelle

-

Viele Relikte aus der amerikanischen Alliiertenzeit sind in Berlin nicht zu finden. In den Köpfen der Berliner hat sich die jahrzehntelange Präsenz der USTruppen jedoch eingeprägt, und so mancher hat noch immer ein Faible fürs Amerikanische. Vor allem alte US-Schlitten ernten bewundernde Blicke, wenn sie auf Berlins Straßen unterwegs sind. Die Zahl der US-Car-Fans ist immer noch groß.

Anfang August werden sich viele dieser Enthusiasten in der Zitadelle Spandau treffen. Dort findet am 6. und 7. August (beide Tage ab 10 Uhr) ein Treffen der alten Autos statt. Präsentiert werden beim „US Car Classic“ Fahrzeuge aus den Baujahren zwischen 1917 und 1965. Die zu erwartenden Klassiker haben nichts von ihrem Glanz eingebüßt und wirken auf Autofreunde noch immer faszinierend. Selbst wenn die Spritfresser nicht mehr so richtig in die Zeit passen, ihren Fans geht es ohnehin nur um die runden Formen und den polierten Lack.

Der Glanz dieses Lacks wird am Samstagabend besonders zur Geltung kommen, wenn die Oldtimer einzeln, mit Musik und Lichtshow, auf einer befahrbaren Bühne in der 900 Jahre alten Zitadelle präsentiert werden. Umrahmt wird die Autoshow im Rhythmus der Fifties – Elvis lässt grüßen. iwo

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben