Vermittlung, Weiterbildung : Wie man Pate wird

VERMITTLUNG

Lesepatenschaften können direkt mit den Schulen vereinbart werden, meist läuft die Anmeldung aber über eine Einrichtung, die Lesepaten vermittelt. Das Bürgernetzwerk Bildung des Vereins Berliner Kaufleute und Industireller (VBKI) vermittelt Lesepaten für Grund-, Förder-, Sekundarschulen und Kindergärten unter www.vbki.de/buergernetzwerk-bildung oder Tel.: 72610856. Das Projekt Leselust der Bürgerstiftung Berlin ist spezialisiert auf Paten für Kindergärten und Grundschulen: www.buergerstiftung-berlin.de, Tel.: 83228113. Auch die Lesewelt Berlin e.V. vermittelt Paten für Kitas, Schulen und Einrichtungen wie etwa Bibliotheken: www.lesewelt-berlin.org, Tel.: 030-45089209.

WEITERBILDUNG

An der Freien Universität Berlin gibt es verschiedene Seminare zur Vorbereitung und Weiterbildung für Lesepaten. Für mehrere Kurse im Zeitraum von Januar bis März gibt es noch freie Plätze. Die Kurse beschäftigen sich mit Themen wie etwa „Kreatives Schreiben und die Lust auf Sprache“ oder „ Zappel-Phillips Lieblingsbuch“. In Einführungsseminaren werden Vorlesetechniken, pädagogische Kompetenzen und praktische Tipps vermittelt.

Lesepaten des VBKI können an den Seminaren und Veranstaltungen gebührenfrei teilnehmen, daneben organisiert der Verein auch selbst Kurse für neue Paten. Eine Anmeldung für die FU-Kurse ist nur online möglich. Informationen unter: www.fu-berlin.de/sites/weiterbildung/weiterbildungsprogramm/kuki/lesefoederung/index.html. ffe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben