Schule : Verschärftes Leasing

-

Der Mini hat für BMW eine MaxiBedeutung, denn der Kleinwagen steuert einen erheblichen Teil zu den guten Zahlen des Unternehmens bei. Die BMW-Niederlassung Berlin konnte ihren Absatz im Geschäftsjahr 2004 ohnehin deutlich steigern. Im vergangenen Jahr wurden 27 Prozent mehr Autos ausgeliefert als im Vorjahr. Doch der Mini legte in der Hauptstadt ganz besonders zu: Berlin ist mit 600 verkauften Kleinwagen neben München und Hamburg einer der absatzstärksten Märkte für den Kleinwagen.

Diese Position soll nun offenbar weiter ausgebaut werden. Die Berliner BMW-Niederlassung bietet für den Mini jetzt ein attraktives Leasing-Angebot, das so genannte Pepper-Leasing. Damit kann man schon ab 75 Euro monatlich den Mini One fahren. Bei einer Laufzeit von 24 Monaten und einer Fahrleistung von 10 000 Kilometer pro Jahr kommt eine einmalige Sonderzahlung von 3900 Euro dazu. Dieses Angebot gilt für ein Modell, dessen Listenpreis gut 17 000 Euro beträgt.

Für diesen Preis bekommt der Käufer eine üppige Ausstattung. Der Wagen ist unter anderem schwarz lackiert und hat 5-Star-Rocket Leichtmetallräder. Innen gibt es eine Klimaanlage und das Radio Boost mit CD-Laufwerk, einen Bordcomputer und elektrische Fensterheber. Tsp

— Das Pepper-Leasing gibt es bei den fünf Filialen der BMW-Niederlassung Berlin.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben