Schule : Viele Neuheiten von Hyundai im Jahr 2003

-

Bereits im März geht er an den Start – der Hyundai Accent mit überarbeiteter Front und Heckpartie, einigen Designänderungen im Innenraum und erweiterter Ausstattung. Angeboten wird ausschließlich die fünftürige Karosserievariante mit GLS-Ausstattung und wahlweise einem 1,3-Liter-Benziner und einem 1,5-Liter-Diesel mit Common Rail. Den Direkteinspritzer mit 60 kW (82 PS) gibt es vom April an auch im kompakten Getz. Und ebenfalls im April erscheint das Oberklassemodell XG mit gelifteter Optik und neuem 3,5-Liter-Sechszylinder mit Automatik einschließlich der manuellen Schaltebene H-Matic. Im Oktober gönnt Koreas Nummer eins schließlich der zur unteren Mittelklasse zählenden Limousine Elantra ein Facelift. mm

Audi A8 kommt auch als Langversion mit 5,18 Meter

Audi wird den neuen A8 auch wieder in einer Langversion liefern. Seinen ersten Auftritt hat der 5,18 Meter lange A8 L, der einen um dreizehn Zentimeter längeren Radstand hat, Anfang Januar auf der Autoschau in Detroit. Der Längenzuwachs kommt voll dem Fond zugute, so dass die Rücksitzpassagiere über eine besonders großzügige Beinfreiheit verfügen. Als Wunschausstattung bietet Audi einstellbare Einzelsitze hinten an, für die es auch eine Massagefunktion sowie eine Heizung und Belüftung gibt. Auf dem deutschen Markt soll der lange A8, der in der ersten Jahreshälfte in den USA auf den Markt kommt, auch in Deutschland eingeführt werden. Motorisiert ist der A8 L vorerst mit dem 4,2-Liter-V8-Motor mit 240 kW (335 PS). Der Preis ist noch nicht bekannt. mm

Zwei Automatik-Modelle beim Lancia-Van Phedra

Mit Viergang-Automatik von ZF mit Tiptronic-Funktion gibt es von Januar an zwei Versionen des neuen Vans Lancia Phedra. Als Einstiegsmodell in die Automatik-Welt gibt es den Phedra 2.0 16v Automatik in der Ausstattung Executive für 30 850 Euro und den höherwertigeren Phedra 2.0 16v Automatik Emblema für 32 450 Euro. Ebenfalls mit Automatik gibt es das Top-Modell Phedra 3.0 V6 24v mit 150 kW (204 PS), das in der Ausstattung Executive 35 300 Euro und in der Spitzenausstattung Emblema 36 900 Euro kostet. mm

DB Carsharing nun auch

in der Schweiz

Bereits 1000 Autos in 45 Städten bietet das Ende 2001 gestartete DB Carsharing der Bahntochter DB Rent inzwischen für die Besitzer von BahnCard und NetzCard oder eines ÖPNV-Abos in Deutschland an. Künftig können DB Carsharing-Kunden auch in der Schweiz Autos teilen – dank der Kooperation mit Mobility Carsharing Schweiz und der Rail Link AG. Deren Flotten verfügen über rund 1800 Fahrzeuge in 50 Städten. Gebucht werden können die Fahrzeuge unter der Nummer 01 80 / 128 28 28. Neben Stundenpreisen von 1,80 Euro an müssen Kilometerkosten bezahlt werden (Infos auch unter www.dbcarsharing.de ). mm

Neue Preise für BMW

Noch vor Jahresende hat BMW jetzt die Preise für den Z4 sowie den 330Cd, das erste 3er Coupé mit Dieselmotor, und den 3er Compact 318td bekannt gegeben. So beginnen die Preise für den mit dem 2,5-Liter-Triebwerk ausgestattete Z4 2.5 bei 32 500 Euro und für den Z4 3.0 bei 38 500 Euro. Der 330 Cd wird vom März für 35 750 Euro angeboten und neue BMW 3er Compact 318td kostet 22.500 Euro. Schon jetzt hat BMWM angekündigt, dass die Preise für alle Modelle vom März an um durchschnittlich 1,5 Prozent steigen werden. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben