Schule : Was bedeutet Crossover

-

Das klassische Auto der letzten Jahrzehnte war eine Limousine mit Stufenheck. Daneben gab es als weitere Karosserieformen den Kombi, das Coupé und das Cabriolet als Viersitzer und zweisitzigen Roadster. Eine besondere Klasse bildeten die Kleinbusse und Geländewagen. Doch diese Einteilung ist längst Geschichte. Denn neben die klassischen Formen traten zusehends neue Fahrzeugarten, wie zum Beispiel vor gut zwei Jahrzehnten die so genannten Großraumlimousinen, die inzwischen als Minivans sowohl im klassischen Großformat als auch in kompakten Varianten und sogar im Miniformat inzwischen beachtliche Marktanteile erobern und dabei die bis dahin als Großraumlimousinen üblichen Kleinbusse weitgehend verdrängen konnten.

Neben solchen neuen Fahrzeugkategorien erleben wir, dass sich die Grenzen zwischen den klassischen Karosserieformen immer mehr verwischen. So überraschte der Range Rover bereits vor mehr als drei Jahrzehnten, 1970, durch die Kombination der Eigenschaften eines Geländeprofis mit denen einer Luxuslimousine. Er war eines der ersten CrossoverModelle, wie man heute die „Kreuzungen“ früher einmal streng getrennter Fahrzeugkonzepte nennt.

Ein Crossover einer ganz anderen Art war der 1994 vorgestellte und zusammen mit Porsche entwickelte Audi Avant RS2. Denn was sich optisch als Kombi präsentierte, war tatsächlich ein Hochleistungssportwagen im ungewohnten Kleid. Sportwagen, Geländewagen, Luxuslimousine und variabler Kombi in einem ist der Porsche Cayenne, der die Elemente gleich mehrerer früherer Konzepte in einem Auto vereint. Und parallel zu dem Wunsch der Autokäufer nach immer mehr Variabilität ihrer Fahrzeuge wächst die Zahl der „Kreuzungen“: ob Cabrio-Coupés mit metallenem Variodach, wie sie erstmals als Mercedes SLK und Peugeot 206 CC auftraten, Coupé-Limousine wie der erst im vergangenen Jahr eingeführte Mercedes CLS, ob Alfa Cross Wagon, Honda FR-V oder die schon in Kürze auf den Markt kommende neue R-Klasse von Mercedes-Benz als attraktive Mischung von Van und komfortabler großer Limousine. Das Institut für Automobilwirtschaft (IFA) geht davon aus, dass bereits 2020 jedes vierte Auto in Deutschland ein Crossover-Fahrzeug sein wird. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben