Schule : Was heißt DSG?

-

Bei VW und den Konzernmarken hört man die drei Buchstaben DSG jetzt immer öfter.Sie stehen für ein neuartiges und geradezu revolutionäres automatisiertes Schaltgetriebe, das auch als Direktschaltgetriebe bezeichnet wird. Das DSG ist ein SechsgangSchaltgetriebe, das ohne Kupplungspedal manuell geschaltet oder im Automatikmodus betrieben werden kann. Es ist das derzeit einzige automatisierte Schaltgetriebe, bei dem die Gangwechsel ohne Zugkraftunterbrechung geschehen – selbst beim Beschleunigen mit Vollgas.

Das Geheimnis des DSG sind zwei Eingangswellen. Eine mit den geraden Gängen zwei, vier und sechs und eine mit den ungeraden Gängen eins, drei und fünf und dem Rückwärtsgang. Jede dieser Eingangswellen wird über eine eigene Kupplung geschaltet, die beide zusammen als in Öl laufende Lamellen-Doppelkupplung ausgelegt sind. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten für den Gangwechsel. Denn hier ist die nächste Gangstufe bereits eingelegt – auf der jeweils anderen Eingangswelle. Zum Gangwechsel wird, ohne dass die Zugkraft unterbrochen werden muss, nur die eine Kupplung geöffnet und die andere geschlossen. Man springt beim Schalten in den nächsten Gang allein durch Wechsel der Kupplung jeweils auf die andere Eingangswelle. Das geschieht blitzschnell, komfortabel und ruckfrei. DSG ist einer der interessantesten Wege zur Automatisierung von Schaltgetrieben, die sich auch manuell betätigen lassen und die typischen Nachteile von klassischen Automatikgetrieben mit Wandler und Leistungsverlusten sowie Verbrauchserhöhungen vermeiden. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben